Wann gibt es in Hohenfels wieder eine Postfiliale? Diese Frage steht im Raum, seit die vorherige im Jahr 2016 geschlossen wurde. Die Gemeinde Hohenfels bemüht sich seit damals um eine Lösung. Bürgermeister Florian Zindeler gab in der jüngsten Gemeinderatssitzung bekannt, dass er kürzlich an die Deutsche Post AG in Bonn geschrieben habe. In diesem Schreiben, welches der Sitzungsvorlage beilag, bat er die Deutsche Post AG darum, ihm die Anforderungen dafür zu nennen, die die Gemeinde erfüllen müsste, damit geeignete Räume gefunden werden können.

Die Akquise der Deutschen Post AG bei diversen Einzelhändlern im Gebiet der Gemeinde war bisher erfolglos. Dies würde Zindeler gerne ändern und startete einen erneuten Versuch, um die Deutsche Post AG dazu zu bewegen, ihren Versorgungsauftrag zu erfüllen (siehe unten).

Was die Post zur Lage sagt

Auf SÜDKURIER-Nachfrage teilte die Pressestelle der Deutschen Post AG mit, dass bereits Mitarbeiter der Vertriebsleitung Süd mit der Suche nach einem Standort in Hohenfels beauftragt worden seien. Man werde in den nächsten Wochen Einzelhändler ansprechen, um einen geeigneten Partner in Hohenfels finden, bei dem eine Poststelle eingerichtet werden könnte.

Pressesprecher Marc Mombauer schreibt: „Die Konzeption dieser Partnerfilialen ist seit 25 Jahren dieselbe geblieben, denn sowohl die Deutsche Post als auch ihre Filialpartner und Kunden profitieren von der Kooperation. Die Deutsche Post sichert auf diese Weise für ihre Kunden die postalische Grundversorgung an Standorten des öffentlichen Lebens.“

Den Geschäften bringe die Zusammenarbeit eine Frequenz- und Umsatzsteigerung, da zusätzliche Kundenpotenziale erschlossen werden könnten. Außerdem könnten sich Partner durch das Postgeschäft im Laden ein zweites finanzielles Standbein als Zusatz zum Kerngeschäft aufbauen, so Mombauer.

Bürgermeister will vollwertige Filiale

Bürgermeister Florian Zindeler ist mit dieser Stellungnahme seitens der Deutschen Post AG, von der er durch den SÜDKURIER erfahren hat, allerdings alles andere als zufrieden. „Diese Akquise läuft ja bereits seit 2017 und hat bisher nichts gebracht“, sagte er auf Nachfrage. Bisher habe sich kein Einzelhändler für eine Poststation in seinem Laden interessiert.

„Es würde viel mehr Sinn machen, wenn die Gemeinde Hohenfels eine eigene Postfiliale hätte, die direkt von der Deutschen Post AG und mit deren Personal betrieben wird“, so Zindeler weiter. „Außerdem fände ich es sinnvoll, wenn diese Akquisiteure bei uns auf der Gemeinde vorstellig werden könnten und nicht so geheim vor sich hin suchten.“