Im Bürgerverein „Hohenfels hat Zukunft“ hat es während der jüngsten Mitgliederversammlung im Dorfgemeinschaftshaus in Deutwang eine Änderung im Vorstand gegeben. Das Gründungsmitglied Jochen Goldt gab sein Amt als Kulturvorsitzender ab.

Es konnte kein Nachfolger gefunden werden, daher blieb bei der von Bürgermeister Florian Zindeler geleiteten Vorstandswahl der nun vakante Posten unbesetzt, was laut Satzung möglich ist.

Engagement für das Naturbad

Bei der Verabschiedung von Jochen Goldt, dem letzten Urvater des Bürgervereins, der am 9. Juli 2007 gegründet wurde, sprach der Vorsitzende Arthur Rigger seinen Dank für dessen Engagement aus. Jochen Goldt hatte die Notwendigkeit früh erkannt, dem bürgerlichen Engagement eine Vereinsstruktur zu geben.

So entstand der Bürgerverein „Hohenfels hat Zukunft“, der sich in der folgenden Zeit um die Belange des Naturbads Hohenfels und die Pflege gemeindlicher Einrichtungen und mehr bemühte.

Jochen Goldt hatte schon vor zwei Jahren angekündigt, dass er nun nicht mehr für dieses Amt zur Verfügung stehen würde. Für die nächste Zeit wird er jedoch weiterhin das Korbinian-Brodmann-Museum betreuen, das inzwischen einen sehr guten Ruf in Fachkreisen erreicht hat. Allerdings wird auch hier ein Nachfolger für Goldt gesucht. Diesen engagierten Bürger oder diese engagierte Bürgerin würde er dann umfassend einarbeiten, so Goldt.

Beliebte Pflanzenbörse

Zum letzten Mal informierte Jochen Goldt anschaulich und ausführlich über die Vereinsaktivitäten des abgelaufenen Jahres. Diese wurden allerdings jäh durch die Pandemie unterbrochen. So muss als erstes die Absage der Landesgartenschau in Überlingen erwähnt werden, auf der sich die Gemeinde Hohenfels präsentieren wollte.

Das könnte Sie auch interessieren

Etliche geplante Vorträge fielen aus, die Bürgertische, von denen man sich viele Impulse für bürgerliches Engagement versprochen hatte, sind noch nicht ausgewertet. Nur die dritte Hohenfelser Pflanzenbörse konnte einen Rekorderlös verzeichnen und erreichte so eine Sonderstellung. Ob das Ergebnis von der vierten Pflanzenbörse noch getoppt werden kann, wird man erst nach dem 10. Oktober sehen, wenn diese abgehalten worden ist.

Die anderen Vorstandsmitglieder machen weiter

Das Kinderferienprogramm 2020 des Vereins fiel mangels Teilnehmern aus, wohingegen das „Igelhaus-Bau-Projekt“ des Vorjahres noch ein voller Erfolg war.

Bei den von Bürgermeister Zindeler geleiteten Vorstandswahlen konnten die Mitglieder des Vorstands in ihren Ämtern bestätigt werden. Der Vorsitzende Arthur Rigger überreichte Jochen Goldt als Dankeschön für dessen außergewähnliches Engagement für den Bürgerverein ein Weinpräsent und Goldts Frau Sylvia einen Blumenkorb.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €