Bei dem Unfall wurden fünf Personen verletzt, eine davon schwer. Feuerwehr, Rettungsdienste, ein Notarzt und ein Rettungshubschrauber sowie die Polizei waren im Einsatz. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde das Teilstück der K 6107 zwischen den beiden Ortschaften für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt.