Hohenfels-Liggersdorf – Zum Christkönigsfest treffen sich traditionell alle Chöre der Seelsorgeeinheit um gemeinsam die Heilige Messe zu feiern und mitzugestalten. Unter der Leitung von Walter Benkler mit der Chorgemeinschaft Liggersdorf-Mindersdorf-Mahlspüren und Winterspüren wurden für die Heilige Messe eine ganze Reihe neuer Stücke vorbereitet. Während der Kommunion sang der Frauenchor aus Seelfingen mit Chorleiter Markus Schnopp sowie der gemischte Chor aus Deutwang mit ihrem Chorleiter Clemens Anders.

Das Christkönigsfest ist das letzte Hochfest des alten Kirchenjahres, bevor mit dem ersten Adventssonntag das neue Kirchenjahr beginnt. In seiner Ansprache unterstrich Pfarrer Claus Michelbach die Bedeutung dieses Fests: "Christus ist König, wie auch der gute Hirt, der sich voller Liebe und Barmherzigkeit seinem Volk zuneigt und Sorge für jeden einzelnen trägt“.

Im Anschluss an den Gottesdienst trafen sich die Chöre im Gasthaus Adler zur Cäcilienfeier, in deren Mittelpunkt die Ehrungen für Jubilare der Kirchenmusik vorgenommen werden. Eine besondere Ehrung erhielt Organist Dominik Fackler. Seit 40 Jahren spielt er auf der Orgel in der Kirche "Unserer Lieben Frau" in Winterspüren. Dominik Fackler äußerte sich zu seiner Ehrung: „Ich danke unserem Herrgott, dass ich diesen Dienst bisher tun konnte. Es macht mir auch nach 40 Jahren immer noch viel Freude, und ich mache gerne weiter." Diese Zusage wurde mit großem Applaus quittiert. Pfarrer Claus Michelbach ehrte Doris Gier für 25 sowie Ingrid Schneider, Theresia Baur und Petra Schenzle für 40 Jahre aktiver Mitgliedschaft in den Chören und überreichte allen die Urkunde der Diözese sowie ein Geschenk.

Chorleiter Walter Benkler bedankte sich im Namen aller Chorleiter bei den Sängern für ihr Engagement und schmunzelte bei dem ausgesprochenen Gedanken: „Wir Chorleiter würden ohne euch doch recht einsam dastehen“.