Die Gemeinde und der Verein Eos Erlebnispädagogik, dem das Schloss nun gehört, waren laut einer Pressemitteilung die Gastgeber. Gemeinsam stellten die beiden Eos-Geschäftsführer Michael Birnthaler und Roswitha Merazzi sowie Bürgermeister Florian Zindeler die Vision und das Potenzial der neuen Nutzung des Schloss-Areals vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Im Anschluss erläuterte Zindeler die kommunalen Ziele und Projekte, wie zum Beispiel den Breitband- und Erdgas-Ausbau oder die Wohn- und Gewerbeentwicklung. Durch eine gute Kooperation mit EOS Erlebnispädagogik möchte die Gemeinde auch neue Möglichkeiten im Tourismus schaffen.

Das könnte Sie auch interessieren