Am Samstagvormittag ist die Feuerwehr zu einem Brand in die Binninger Straße gerufen worden. Ein Anwohner verbrannte laut Polizei Grünschnitt in seinem Garten. Aufgrund der Trockenheit breitete sich das Feuer jedoch schnell in das trockene Gras aus. Durch die mit zwei Fahrzeugen und 20 Mann ausgerückten Wehren aus Weiterdingen und Duchtlingen konnte die brennende Fläche gelöscht werden, bevor größerer Schaden entstand. In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass insbesondere bei der anhaltenden Trockenheit ein hohes Brandrisiko bei der Verwendung offener Flammen oder sonstiger Hitzequellen besteht. Dies gilt sowohl im Bereich des Waldes als auch bei der Gartenarbeit, wie dem Verbrennen von Grünschnitt – unabhängig von den dafür geltenden kommunalen Rechtsvorschriften – oder das „heiße“ Beseitigen von Unkraut auf Grundstücken, wie die Polizei warnt.