Komplett gesperrt werden musste gestern Abend die Landesstrasse L 190 zwischen Hilzingen und Gottmadingen nach einem heftigen Verkehrsunfall.

Gegen 17 Uhr kollidierten ein Fiat und ein BMW auf der Verbindungsstraße zwischen Hilzingen und Gottmadingen. Sie kamen einander entgegen. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen kam der 18-jährige Fahrer, der in Richtung Gottmadingen fuhr, offenbar aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und geriet im Verlauf einer Kurvenkombination auf die Gegenfahrbahn, wie die Polizei berichtet. Hier prallte er frontal mit dem Wagen einer Familie zusammen.

Einer der beiden Unfallwagen.
Einer der beiden Unfallwagen. | Bild: Matthias Biehler

Der 18-jährige Verursacher wurde schwer verletzt, sein Beifahrer leicht. Im Wagen der Familie erlitt der fahrende Vater schwere Verletzungen, die Mutter und zwei Kinder leichte. Der Gesamtschaden: rund 23 000 Euro.

Erkennbar wurde die große Wucht des Zusammenpralls auf der Anhöhe zwischen Hilzingen und Gottmadingen: Reifen, Räder und Teile der Unfallfahrzeuge schleuderte es weit in angrenzende Streuobstwiesen und abgeerntete Felder.

Dementsprechend schwierig gestalteten sich Unfallaufnahme und -räumung. Beide Fahrzeuge mussten durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

Ein Rettungswagen an der Unfallstelle. Die Unfallbeteiligten hatten aber offenbar Glück im Unglück.
Ein Rettungswagen an der Unfallstelle. Die Unfallbeteiligten hatten aber offenbar Glück im Unglück. | Bild: Matthias Biehler

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.