Bei der Jahresversammlung des Gesangvereins Liederkranz Hilzingen im Clubhaus des FC Hilzingen standen in diesem Jahr die Neuwahlen des Vorstandes auf dem Programm. Und ja, er habe sich nochmal breitschlagen lassen, wie er sagte: Der langjährige Vorsitzende Reiner Mauch wurde nochmal einstimmig für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt.

Interessant ist die Konstruktion des Vereins, der zum einen aus dem sechzehnköpfigen Männerchor unter der Leitung von Wladimir Jäger besteht und zum anderen aus dem gemischten Chor Belcanto, in dem die temperamentvolle Schweizerin Evelyne Leutwyler bei dreißig Sängerinnen und fünfzehn Sängern Takt und Ton vorgibt.

Abteilungsleiter als Bindeglieder

Überschneidungen gibt es auch, denn fünf Sänger sind in beiden Chören aktiv. Damit die Interessen beider Chöre beim Vorstand gleichberechtigt vertreten werden, gibt es sogenannte Abteilungsleiter, wobei Thomas Heil den Männerchor vertritt und Meinrad Riedinger den Chor Belcanto.

Der traditionsreiche Männerchor, im Jahr 1866 gegründet, weist derzeit ein Durchschnittsalter von 78 Jahren auf, wobei das Durchschnittsalter des 2001 ins Leben gerufenen gemischten Chores etwa zwanzig Jahre niedriger ist.

Chöre wechseln sich ab

Neu ist, dass sich die Chöre bei offiziellen Terminen abwechseln wollen, so wird der Belcanto-Chor in diesem Jahr zum ersten Mal zum Volkstrauertag singen und sich zukünftig bei diesem Termin mit dem Männerchor abwechseln.

In seinem Jahresrückblick hob der Vorsitzende Reiner Mauch die Teilnahme an der 800-Jahr-Feier des Burgdorfes Stolpen mit Ausflügen ins Elbsandsteingebirge und Stadtbesichtigung von Dresden hervor, wobei auch in der Frauenkirche gesungen wurde. Bemerkenswert waren zudem die sechs gesanglichen Auftritte des Männerchors in Seniorenheimen des Hegaus.

Einnahmen aus der Kirchweih gelten als immens wichtig

Zu den Höhepunkten zählte auch das Betreiben der Festwirtschaft an Kirchweih, wobei sich Mauch bei allen Beteiligten für deren großen Einsatz bedankte. In seinem Kassenbericht ergänzte dann später Jürgen Häringer, dass die Einnahmen aus der Kirchweih lebenswichtig für den Verein seien, da man von den Mitgliedsbeiträgen allein nicht leben könne.

Mauch vergaß dann nicht, der Gemeinde Hilzingen für die Zuschüsse und die kostenlose Überlassung des Probenraums zu danken. Der erste Vorsitzende lobte auch ausdrücklich die Sänger für ihre große Disziplin bei den Probenbesuchen, wobei in den Worten von Evelyne Leutwyler, der musikalischen Leiterin des Belcanto-Chores, etwas Unzufriedenheit über den etwas laxen Probenbesuch ihrer Sängerinnen und Sänger durchklang. Aber auch sie zog ansonsten ebenfalls ein positives Resümee des vergangenen Jahres.

Bajazzo und jazzige Klänge

Gemeinderatsmitglied Andrea Baumann war es dann vorbehalten, die Entlastung des Vorstandes vorzunehmen, die einstimmig ausfiel. Bei den anschließenden Neuwahlen wurde Kassierer Jürgen Häringer für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Die Nachfolgerin von Richard Reimold heißt Chris Kreß, die sich zur Schriftführerin wählen ließ. Zur Beisitzerin wurde Ulla Hoffmann gewählt.

Kostproben ihrer gesanglichen Fähigkeiten gaben beide Chöre natürlich auch, wobei die Männer den Klassiker "Bajazzo" zum Besten gaben und der Belcanto-Chor mit "Ain’t she sweet" von Milton Ager jazzige Töne anschlug.