Achtzig große und kleine Volkskünstler legen seit drei Wochen Mosaike aus Samen, Gewürze,Getreide und Hülsenfrüchten. In diesem Jahr sind besonders viele Jugendliche dabei. Lina,Mona und Nora Hägele haben sich für ein Putten-Motiv entschieden.
Bild: Meier
Der Schutzengel behütet drei Kinder. Getrocknete, gemahlene Lavendelblüten sorgen für die Blatöne in der Bekleidung des Himmelsboten, seine Flügel bestehen aus feinen Kokosflocken.
Bild: Ingeborg Meier
Gudrun Werner, Petra Güntert, Agatha Restle und Jutta Bau rhaben sich für das Bild entschieden, das die Verkündigung der Geburt Jesu durch den Engel des Herrn an die Hirten. Dieses Motiv ist seit dem Mittelalter in der christlichen Kunst sehr beliebt.
Bild: Ingeborg Meier
Das sind einige der weit über tausend Säckchen , zus denen sich die Kirchenschmuckleger und -legerinnen bedienen. Sie enthalten Gewürze, Samen,getrochnete Blütenblätter und Getreide aller Art – gemahlen, geschrotet oder sonstwie zerkleinert.
Bild: Ingeborg Meier