Große Erfolge für die Jugendmusikschule Westlicher Hegau: Beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Schorndorf gingen aus der Querflötenklasse Reinhilde Klinghoff-Kühn, Johanna Gräsle, Stockach, Querflöte, Altersgruppe (AG) III, mit Florentin Lingens, Klavierbegleitung, in der Duo Wertung Klavier und 1 Blasinstrument an den Start. Sie erspielten sich jeweils einen 2. Preis. Johanna Deppe, Hilzingen, aus der Celloklasse Reinhard Bartsch, AG III, erspielte sich in der Kategorie Streicher Solo Instrument, ebenfalls einen 2. Preis. Marisa Mercedes Eppler und Carina Müller beide aus Rielasingen-Worblingen aus den Gesangsklassen von MD Ulrike Brachat, AG VII, erreichten den 1. Preis für Gesang mit einer Weiterleitung zum Bundeswettbewerb, der vom 6. bis 13. Juni 2019 in Halle an der Saale stattfindet. 1.691 Wertungsteilnehmer konnte Hermann Wilske, Präsident des Landesmusikrates Baden-Württemberg willkommen heißen. Rund 90 Juroren waren bei dem insgesamt 16 Veranstaltungsorten im Einsatz. In der Wertung im Gesang saßen Rosina Ragg von der Musikhochschule Stuttgart, Andreas Reibenspies von der Musikhochschule Trossingen, Florian Schmitt-Bohn und Wolfgang Reß (ehemaliger Direktor der Sing- und Musikschule Mozartstadt Augsburg). Sie alle haben den Landkreis Konstanz, mit ihren Heimatgemeinden und Städte mehr als würdig vertreten.