Wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, geschah der Unfall in Fahrtrichtung Gottmadingen auf Höhe der Riederbachtalbrücke. Demnach durchfuhr das Wohnmobil auf einer Länge von rund 45 Metern den Grünstreifen und prallte dann erst gegen die Schutzplanken und anschließend gegen ein Hinweisschild. Daraufhin überschlug sich das Wohnmobil und kam im Buschwerk unterhalb der Brücke zum Stillstand. Die Frau habe sich selbst aus dem Fahrzeug befreien können. Die 72-Jährige wurde mit Prellungen, Schürf- und Schnittverletzungen und dem Verdacht auf eine Gehirnerschütterung in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei geht davon aus, dass der Unfall geschah, weil die Frau übermüdet war. Am Wohnmobil dürfte laut Pressemitteilung Totalschaden in Höhe von 10 000 Euro entstanden sein. Der Schaden an den Verkehrseinrichtungen wird auf rund 8000 Euro geschätzt.