Nein, ganz eingerostet seien die Gottmadinger nicht, beteuert Volker Endres. Der zweite Vorsitzende des TuS hat als Übungsleiter der Mädchengruppe Leistungsturnen gesehen, dass die Corona-Zwangspause nicht automatisch zum Trainingsabbruch geführt hat. „Wir haben schon wieder begonnen, mit einzelnen Gruppen zu trainieren“, berichtet er. „Und auch mit dem Gesundheitssport haben wir wieder angefangen.“

Ein Blick auf die Homepage des Vereins bestätigt, dass der Terminkalender in der vereinseigenen Sportstätte in der Erwin-Dietrich-Straße 11/1 gut gefüllt ist.

Krankenkassen mit im Boot

Der Verein hatte dafür gesorgt, dass Kursteilnehmer ihre von den Krankenkassen geförderten Gesundheitskurse wie Rückenschule fortsetzen konnten. Doch auch hier ging in den Monaten des Corona-Lockdowns nichts mehr. Seit dem 31. August darf hier wieder geturnt werden. Und das Angebot wird gut angenommen.

Alle sind froh, dass sie wieder Sport treiben können. „Unsere Teilnehmer in dem Bereich sind ja nicht mehr die Allerjüngsten. Die meisten gehören der Altersgruppe 50 Plus an“, sagt Endres. Offensichtlich haben sie sich in der unfreiwilligen Sportpause nicht nur aufs Sofa verdrückt, sondern auch zu Hause trainiert. Jedenfalls ist Endres sehr erfreut zu sehen, dass sich ihre Fitness nicht ganz in Luft aufgelöst hat.

Kursleiterin Anita Riester zeigt den Teilnehmeren im TuS-Gesundheitssport, wie der Rücken richtig trainiert wird
Kursleiterin Anita Riester zeigt den Teilnehmeren im TuS-Gesundheitssport, wie der Rücken richtig trainiert wird | Bild: Tesche, Sabine

Wie es im Breitensport aussieht, wird man allerdings erst am Montag, 14. September sehen. Nach den Sommerferien soll das Programm auch hier wieder vollumfänglich starten. „Eltern und Kinder sind heilfroh, dass es endlich wieder losgeht“, weiß Endres. Vor allem in den Gruppen für kleinere Kinder, denen die Hygiene- und Abstandsregeln zur Bekämpfung von Covid-19 nicht zu vermitteln sind, wird das eine Herausforderung.

Pandemie-Regeln werden genau einhalten

Streng nach Empfehlungen der Gesundheitsbehörden hat der Verein ein Hygienekonzept erarbeitet. Vom Handspender für Desinfektionsmittel am Eingang bis zum Reinigungsrhythmus der Geräte nach jeder Sportstunde sowie dem viertelstündigen Lüften der Sporträume ist alles minutiös durchgeplant. „Wir halten die Richtlinien genau ein“, sagt der zweite Vorsitzende.

Das könnte Sie auch interessieren

Der TuS Gottmadingen hat über 1000 Mitglieder, davon 450 Kinder. Die Kurse werden ausschließlich von ehrenamtlichen Trainern gegen Aufwandsentschädigung erteilt. Wegen der Abstandsregeln können die einzelnen Einheiten nicht mehr so dicht belegt werden wie bisher. „Theoretisch können aber immer noch 40 Personen in der Halle Sport treiben“, sagt Endres. Das habe sich beim Leistungsturnen der Männer schon bewährt. Die hatte schon vor den Sommerferien wieder mit dem Training begonnen.

Georg Ruf (blaues Hemd) ist begeistert von der Rückenschule im TuS Gottmadingen. Nach dem Training fühlt er sich immer sehr gut.
Georg Ruf (blaues Hemd) ist begeistert von der Rückenschule im TuS Gottmadingen. Nach dem Training fühlt er sich immer sehr gut. | Bild: Tesche, Sabine

Die wichtigsten Bereiche im Gottmadinger Verein sind Turnen und Gymnastik für Männer und Frauen. Bis 1999 gehörten noch Tischtennis, Ringen und Volleyball dazu. Doch diese Abteilungen wurden ausgegliedert. Geblieben sind noch Badminton und Basketball. Letzeres kann aber im Moment nicht angeboten werden, da dafür kein Übungsleiter zur Verfügung steht.

Das könnte Sie auch interessieren

Nicht alle können zur Hauptversammlung

Auch die Hauptversammlung am 27. Oktober um 19.30 Uhr in der „Sonne“ ist auf insgesamt 80 Personen begrenzt. So bittet der Vereinsvorstand dringend darum, sich anzumelden, sich auf der Homepage des Vereins über die neuen Regeln im Breitensport zu informieren oder mit den Trainern Kontakt aufzunehmen. Informationen gibt es unter: http://www.tus-gottmadingen.de oder in der Geschäftsstelle bei Marianne Herre, Telefon: 07731/976 100.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €