Die Gottmadinger Senioren wollen mitreden, wenn es um wichtige Belange für ältere Mitbürger geht. Deshalb agiert seit 2012 ein Seniorenbeirat mit großer Tatkraft. Es ist hegauweit das einzige Senioren-Gremium, das über die Gemeinde von den Bürgern gewählt wird. Die Singener SÜDKURIER-Lokalredaktion sucht am Mittwoch, 25. April, um 17 Uhr im AWO-Café, Hauptstraße 62, rund und um die Neuwahl das Gespräch mit den Seniorenvertretern. Bei der Aktion „Der SÜDKURIER gibt einen aus“ geht es auch um wichtige Themen, welche die älteren Bürger von Gottmadingen bewegen. Gerne darf auch zu anderen Belangen diskutiert werden. Jeder Teilnehmer der Diskussionsrunde erhält ein Freigetränk. Wir freuen uns auf viele Senioren und jüngere Gäste, die in die gute Stube der AWO kommen.

Die Wahl zum Seniorenbeirat, dessen acht Mitglieder auf die Dauer von drei Jahren gewählt werden, findet vom 23. April bis 13. Mai statt. Um eine möglichst große Beteiligung der Senioren zu ermöglichen, wird die Wahl als Briefwahl durchgeführt. Wahlberechtigt sind alle Einwohner, die am Wahltag das 60. Lebensjahr vollendet haben. Die Kandidaten müssen mindestens 55 Jahre alt sein und ihren Hauptwohnsitz in Gottmadingen haben. Bei der Wahl treten an: Gerda Ptak, Christl Löffler, Walter Benz und Franz Konrad, die bisher schon im Gremium tätig sind, zudem gehen Harald Beck, Silvia Föhrenbacher, Heinrich Gabriel, Hans Gassen, Marie-Therese Oni und Hans-Dieter Steier ins Rennen.