Dreifachen Blechschaden bilanziert die Polizei nach einem Unfall am Donnerstagmorgen gegen 6.45 Uhr zwischen Gottmadingen und Singen. Bei demem Auffahrunfall auf Höhe der Hauptstraße 55 entstand laut Polizei Schaden in Höhe von rund 7500 Euro.

Eine aus Richtung Singen kommende Mini-Fahrerin soll zu spät erkannt haben, dass die vorausfahrenden Fahrzeuge an einer roten Ampel halten mussten. Trotz einer Notbremsung prallte sie mit ihrem Fahrzeug so heftig in das Heck eines wartenden Skoda, dass dieser dadurch auf einen davor stehenden Opel aufgeschoben wurde.

Alle Beteiligten blieben, wie es im Polizeibericht heißt, unverletzt.