Durch einen technischen Defekt an der Heizungsanlage kam es kurz nach sieben Uhr morgens zu einem Brand, schreibt die Feuerwehr Gottmadingen in einer Pressemitteilung. Durch die Brandentwicklung wurden die Heizung und diverse Gerätschaften komplett zerstört. Eine geplatzte Wasserleitung löschte das Feuer allerdings vor Eintreffen der Feuerwehr.

Durch die Rauchentwicklung gab es im gesamten Keller massive Rußablagerungen. Die inzwischen eingetroffene Feuerwehr kontrollierte den Keller mit der Wärmebildkamera, stellte das auslaufende Wasser ab und betätigte den Hauptgashahn, da an der Heizung Gas austrat. Eine Person wurde aus dem Erdgeschoss gerettet. Mit vor Ort waren Rettungsdienst, Polizei und der stellvertretende Kreisbrandmeister.