Dieser Jahrgang sei etwas ganz besonderes, sei er doch gleich alt wie die Bundesrepublik, schrieben die Organisatoren des Treffens: „Weißt Du noch“, hieß es beim Klassentreffen der Jahrgänge 1949/50, als Klassengrößen von 40 Kindern und mehr noch ganz selbstverständlich waren.

Als Rektor Halter mit strenger Mine für Zucht und Ordnung sorgte, die Erstklässler noch auf der Schiefertafel mit dem Griffel die ersten Zahlen und Buchstaben übten und das Tintenfässle in der Mitte der Schülerpulte eingelassen war.

Anreise aus Dannenberg und Wiesbaden

30 Ehemalige hatten sich zum 70er-Jahrgangstreffen eingefunden, wobei Walter Gnirs aus Dannenberg/Elbe und Hans Günter Haase aus Wiesbaden die weiteste Anreise auf sich genommen hatten, um ihre Klassenkameraden zu treffen und Erinnerungen auszutauschen.

Nach dem Mittagessen im Gasthaus Tannenmühle in Grafenhausen und dem Besuch des Doms in St. Blasien ließen die Ehemaligen im Gasthaus Sonne ihr Jahrgangstreffen in gemütlicher Runde ausklingen.