Vierfacher Blechschaden in Höhe von rund 11 500 Euro und eine Leichtverletzte hat ein Auffahrunfall am Dienstagnachmittag gegen 16.15 Uhr in der Hauptstraße laut Polizei gefordert.

Ein aus Richtung Singen kommender Dodge-Fahrer soll zu spät bemerkt haben, dass vorausfahrende Fahrzeuge wegen eines in den Kohlbergweg abbiegenden Autos anhalten mussten. Der Dodge prallte dabei in das Heck eines VW Polo, der auf einen VW Golf, und dieser wiederum auf einen VW Passat aufgeschoben wurde. Eine Mitfahrerin im Polo wurde leicht verletzt, ihr Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Die übrigen Fahrzeuge blieben laut Polizei fahrbereit.