Die Mitglieder des Ortsvereins Gottmadingen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) haben sich richtig reingehängt. Mit viel Aufwand und mit Hilfe von Handwerkern haben sie ihr DRK-Heim renoviert, aus ihrer Versammlungs- und Schulungsstätte ein echtes Schmuckkästchen gezaubert. Eigentlich wollte man die frisch renovierten Räume am Samstag der Öffentlichkeit vorstellen. Doch bei der kleinen Feier, waren die 20 Mitglieder fast unter sich.

So repräsentierten Pfarrer Nikolaus Böhler und Pfarrgemeinderat Raphael Fischer die Öffentlichkeit. Sie staunten über das Ergebnis und die gelungene Renovierung. In monatelanger Arbeit war ein neuer, strapazierfähiger Boden verlegt und die Holzwände nach mühsamen Schleifarbeiten frisch gestrichen worden. Einen neuen Anstrich erhielten auch Türen und Sockelleisten. Ins Auge stach beim Rundgang besonders das große rote Kreuz mitten im Schulungsraum.

Ein neuer Boden, der teils von Fachfirmen verlegt worden war, sei ein großes Anliegen des Vereins gewesen, sagte der Vorsitzende. "Viele Übungen finden auf dem Boden statt. Da muss er ordentlich aussehen und mit einem vernünftigen Aufwand gereinigt werden können", erklärte Gottmadingens DRK-Chef Löchle bei der kleinen Feier.

Die Räume würden intensiv zur Breitenausbildung und Schulung der eigenen Mitglieder genutzt. Für Löchle blieb nur folgende Konsequenz: "Deshalb mussten wir handeln. Und das Ergebnis ist wirklich sehenswert." Neun Jahre waren mittlerweile vergangen seit der letzten großen Renovierung, als die Fassade und die Fenster überarbeitet wurden.

Beim Gottmadinger Herbst- und Frühjahrsmarkt wird die Garage zur Essens- und Getränkeausgabe und als wettergeschützte Sitzmöglichkeit genutzt. Darum hatte man auch hier Handlungsbedarf gesehen. Die Garage war gründlich ausgebessert und gestrichen worden.

Stolz ist das DRK auf das neue Gebrauchtfahrzeug. Das Katastrophenschutzfahrzeug habe das Gottmadinger DRK auf Anordnung des Regierungspräsidiums Freiburg nach Konstanz abgeben müssen. Auf der Suche nach einem günstigen neuen, zweiten Fahrzeug für den Personentransport war man schnell fündig geworden. Löchle: "Wir sind nun wieder optimal ausgerüstet."

Struktur des DRK

Das DRK besteht aus dem Bundesverband, 19 Landesverbänden, den Kreisverbänden und Ortsvereinen sowie dem Verband der Schwesternschaften vom Deutschen Roten Kreuz e. V. mit 33 DRK-Schwesternschaften. Das DRK ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein mit rund vier Millionen Mitgliedern. Es ist Teil der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung.