Bei der Hauptversammlung endete eine Ära, es gab Neuwahlen mit personellen Änderungen und erste Erfolge bei der Jugendarbeit. Franz Hug, Vorsitzender des TTS Gottmadingen, ließ zunächst die vergangene Tischtennissaison Revue passieren.

Das Jahr aus sportlicher Sicht

Leider gelang es der ersten Mannschaft nach dem sofortigen Wiederaufstieg in die Bezirksliga nicht, die Klasse wegen personellen Aufstellungsproblemen zu halten. Die Herren 2. bis 4. Mannschaft erreichten gute dritte und vierte Plätze. Die Jugend erspielte nach der Vorrunde den Aufstieg in die Bezirksliga, wo nach der Saison ein fünfter Platz zu Buche stand. Die Senioren setzten das Glanzlicht. In der Bezirksklasse wurde die Meisterschaft errungen und der Aufstieg in die Bezirksliga perfekt gemacht. Bei den Bezirksmeisterschaften holte Matthias Schopper den Titel in der B-Klasse. Franz Hug wurde Zweiter in der Seniorenklasse AK 60, Julian Lang wurde Dritter in der Jugend U15-Klasse und Roland Willmann Dritter im Doppel Herren C.

Viel los in der Jugendarbeit

Bei den Mini-Meisterschaften nahmen 27 Kinder teil, beim Ferienfreizeitprogramm mit 18 Teilnehmern etwas weniger. Sara Müller erspielte sich bei überregionalen Mini-Meisterschaften einen Startplatz beim kommenden Bundesfinale Ende Mai in Berlin. Jugendleiter Konrad Lang berichtete von ersten Erfolgen seit dem Aktionstag Schule-Verein. Neben der spielerischen Steigerung der ersten Jugendmannschaft sind teilweise bis zu 32 Kinder im Training. Diese werden mitunter von sechs Übungsleitern betreut. Das Ergebnis sind schon vordere Platzierungen bei Turnieren und Ranglisten. Darauf lässt sich für die Zukunft aufbauen.

Wechsel im Vorstand

Kassierer Axel Gabriel berichtete von einer gut gefüllten Kasse, sodass nötige Ausgaben getätigt werden können. Bei den Neuwahlen, die von Bürgermeister Klinger geleitet wurden, wurde Axel Gabriel zum neuen Vorsitzenden des Vereins gewählt. Stellvertretender Vorsitzender bleibt Markus Horvath. Als Kassierer wählte die Versammlung Josef Büttgen, der damit Axel Gabriel ablöste. Auch neu ins Amt des Sportwartes kam Roland Willmann für Michael Glass. Als Schriftführer wurde Reinhard Jaiter wiedergewählt. Im erweiterten Vorstand gab es keine Änderungen.

Gabriel ehrt Arbeit von Hug

Die erste Amtshandlung begann für Gabriel mit der Ehrung seines Vorgängers Franz Hug. Dieser wurde nach über 28-jähriger Tätigkeit als Vereinsvorsitzender der Tischtennisspieler zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Die Verleihung der Urkunde war begleitet von Präsenten und langanhaltendem Applaus. Bei weiteren Ehrungen wurde Bernhard Foschum, Josef Büttgen und Reinhard Jaiter die bronzene Vereinsehrennadel verliehen. Die Nadel in Silber erhielt Konrad Lang. Die goldene Nadel gab es für die langjährigen Verdienste für Michael Glass und Matthias Schopper. Mit einer Abstimmung über nötige Satzungsänderungen endete dieser ereignisreiche Abend.