Thomas Auer, den meisten Gailingern als langjähriges Gemeinderatsmitglied der Freien Wähler bekannt, hat sich so den ersten Platz auf dem Wahlzettel gesichert. Nachdem acht Wochen nach Ausschreibung die erste Bewerbung endlich vorliegt, rechnet Brennenstuhl sogar mit weiteren Bewerbern. "Andere Interessenten sind an mich herangetreten mit der Bitte um Informationen über die Gemeinde", erklärt er. Brennenstuhl selbst hatte vergangenen Herbst angekündigt, nicht erneut zu kandidieren und hat deshalb den Vorsitz des Gemeindewahlausschusses übernommen. Zur Person der weiteren Kandidaten will er noch keine Angaben machen. Noch fehle ihm das Einverständnis der Bewerber die Daten an die Öffentlichkeit weiter zu geben.

Noch rund drei Wochen haben Interessierte Zeit, Bewerbungen bis Montag, 5. Februar, um 18 Uhr im Rathaus abzugeben. "Danach wird der vom Gemeinderat gebildete Wahlausschuss tagen und die Vollständigkeit und Zulässigkeit der eingegangenen Bewerbungen feststellen", so Brennenstuhl als Vorsitzender. Bei der Wahlausschussitzung werden dann auch die weiteren Details einer öffentlichen Kandidatenvorstellung und einer Podiumsdiskussion beraten und festgelegt werden.

Die Bürgermeisterwahlen werden am Sonntag, 4. März, abgehalten. Eine eventuelle Neuwahl ist auf dem 18. März terminiert. Am Dienstag, 27. Februar, wird der SÜDKURIER die Kandidaten zur Podiumsdiskussion kurz vor dem Wahlsonntag einladen.