Drei Bewohner einer Unterkunft erlitten laut Polizei im Genterweg am Samstag gegen 17.30 Uhr eine Vergiftung durch Kohlenmonoxid. Die giftigen Dämpfe waren beim Erhitzen von sogenannten Eierkohlen in der Küche entstanden.

Die drei Bewohner, darunter ein sieben Monate alter Säugling, kamen zur Beobachtung ins Klinikum nach Singen. Die Unterkunft musste für etwa 30 Minuten geräumt werden, um diese zu belüften. Danach konnten die restlichen Bewohner wieder zurückkehren.