Der Wahlkampf in Gailingen kommt in Fahrt. Am Sonntag, 4. März, sind die Wahlberechtigten aufgerufen, einen neuen Bürgermeister zu bestimmen. Der Gailinger Thomas Auer, der als erster seine Kandidatur bekannt gemacht hat, kündigt nun Termine für Bürgergespräche an.

Am Freitag, 16. Februar, sucht er um 19 Uhr im Clubheim des SV Gailingen Kontakt zu den Wählern, am Sonntag, 18. Februar, ist er ab 16 Uhr im Schlosskeller des Liebenfelsischen Schlösschens. Wie sich Gailingen weiter entwickeln und attraktiver werden soll, will Auer mit den Bürgern besprechen. Zwei Themen erachtet er als besonders wichtig: die Betreuungssituation für Kindern und Alte. Eine weitere Begegnung ist am Montag, 19. Februar, im Cafe Schlössle vorgesehen, heißt es in der Pressemitteilung des Kandidaten.

Danach freut sich Auer auf ein öffentliches Aufeinandertreffen mit seinen Gegenkandidatinnen. "Bislang sind sie ja nicht in Erscheinung getreten“, so Auer. Neben ihm wollen Fridi Miller aus Sindelfingen und Dietlinde Schweikle aus Aalen den Chefposten im Gailinger Rathaus erobern. Die offizielle Kandidatenvorstellung ist am 23. Februar in der Sporthalle im Hegau- Jugendwerk.