Gailingen

(117927545)
Quelle: pixs:sell/stock.adobe.com
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Gailingen Endlich wieder ins Restaurant: Schweizer Grenzorte am Rhein erhalten viel Besuch – vor allem von Deutschen
Seit gut einer Woche ist die Außengastronomie im Nachbarland wieder geöffnet. Da ist ein Restaurantbesuch auf der anderen Rheinseite für lockdown-geprüfte Deutsche allzu verlockend. Erlaubt ist das allerdings nicht
Hilzingen Jugendliche wollen mitreden – nun erhalten sie ein Forum dafür
Mehrere Hegauer Gemeinden wie Hilzingen und Gailingen setzen ein Beteiligungsprojekt um. Dadurch sollen die Jungbürger auch an der Ortsentwicklung mitwirken. Sie selbst sind Feuer und Flamme dafür.
Sie begrüßen, dass Strukturen für eine umfassende Jugendbeteiligung geschaffen werden sollen: Die Schulleiter Martin Trinkner und Siglinde Unger, die Schülersprecher Luca Hölbling und Leah Klarmann und Bürgermeister Holger Mayer.
Engen Hegauer Gemeinden wollen Baulücken schließen, Engen setzt auch auf neue Wohngebiete

Wir zeigen auf, wie sich Städte und Gemeinden in Sachen Neubaugebiete und Wohnen aufstellen. Die Nachfrage nach privaten Baugrundstücken kann nur zu einem Bruchteil erfüllt werden. Gottmadingen setzt auf Verdichtung im Ortskern. Hegauer Gemeinden wollen verstärkt günstigen Wohnraum schaffen.
Im Welschinger Gewann Guuhaseln entstehen derzeit neue Häuser. Die Bauplätze werden abschnittsweise vergeben. Über dem Gebiet ragt der Hohenhewen.
Büsingen Der Gemeinderat von Büsingen will ein papierloses Ratsinformationssystem einführen
Den Büsinger Bürgern soll künftig ein unkomplizierter digitaler Zugang zu wichtigen Informationen ermöglicht werden
Zum Waldheim gehört ein großes Grundstück. Auch das soll ein neuer Pächter pflegen.
Büsingen Touristisches Hinweisschild an der A 81 informiert Reisende über die Bergkirche St. Michael in Büsingen
Das Antrags- und Genehmigungsverfahren für die braun-weiße Autobahntafel dauerte über zwei Jahre und soll die romanische Kirche bekannter machen.
Das touristische Hinweisschild für die Bergkirche St. Michael an der Autobahn 81.
Büsingen Einzige Bürgermeisterin im Kreis Konstanz: Vera Schraner fühlt sich respektiert und akzeptiert
Etwas mehr als 100 Tage ist Vera Schraner Bürgermeisterin von Büsingen. Sie hatte sich bei der Wahl gegen den vorigen Amtsinhaber Markus Möll durchgesetzt. Die 47-Jährige zieht im SÜDKURIER-Interview ein erstes Fazit ihrer bisherigen Tätigkeit.
Vera Schraner kann auf die ersten 100 Tage als Büsinger Bürgermeisterin zurückblicken. Das Bild zeigt sei am Rheinufer.
Gailingen Einbruch in Gebäude im Gailinger Rheinuferpark
Ein unbekannter Täter hat sich laut Pressemitteilung der Polizei im Zeitraum zwischen Samstag, 18 Uhr, und Sonntag, 9.45 Uhr, gewaltsam Zutritt in eine Nebengebäude verschafft und mehrere Schließfächer aufgebrochen.
SÜDKURIER Online
Newsticker Landtagswahl 2021: Alle Ergebnisse und Reaktionen aus den Wahlkreisen Konstanz und Singen
Baden-Württemberg hat einen neuen Landtag gewählt. Welche Kandidaten aus Ihrem Wahlkreis Konstanz-Radolfzell (WK 56) oder Wahlkreis Singen-Stockach (WK 57) haben den Sprung nach Stuttgart geschafft? Alle Ergebnisse, Reaktionen und Analysen im Newsticker.
Im Stockacher Rathaus: Johannes Waldschütz leert die Wahlurne aus.
Singen/Stockach Drei Abgeordnete aus dem Hegau gehen nach Stuttgart – Reaktionen am Tag danach
Neben Dorothea Wehinger (Grüne) kommen auch Hans-Peter Storz (SPD) und Bernhard Eisenhut (AfD) in den Landtag. Wie es den erfolgreichen Bewerbern am Tag nach der Wahl geht – und wie die FDP damit umgeht, dass ihr Bewerber knapp nicht in den Landtag kam.
Diese drei Landtagsabgeordneten gehen aus dem Wahlkreis Singen/Stockach in den Stuttgarter Landtag (v.l.): Dorothea Wehinger (Grüne), Hans-Peter Storz (SPD), Bernhard Eisenhut (AfD).
Büsingen am Hochrhein Ergebnisse Landtagswahl: In der Exklave Büsingen sind die Grünen stark, die AfD ist auf Rang drei
Nicht einmal die Hälfte der Berechtigten haben in der deutschen Exklave Büsingen am Hochrhein gewählt. Die Grünen können dort die Landtagswahl für sich entscheiden, die AfD belegt nach der CDU Rang drei.
Landtagswahl 2021
Meinung Landtagswahl 2021: Corona grätscht im Wahlkreis Singen dazwischen
Es war ein außergewöhnlicher Wahlkampf mit erwartbarem Ergebnis. Die Corona-Pandemie spielte dabei auf zweierlei Art eine Rolle.
SÜDKURIER Online
Singen/Stockach Drei Abgeordnete aus dem Wahlkreis Singen/Stockach – Dorothea Wehinger (Grüne) verteidigt das Erstmandat im Wahlkreis, auch Kandidaten von SPD und AfD gehen nach Stuttgart
Der Wahlkreis bleibt in Grünen-Hand. Zweitmandate gehen an Hans-Peter Storz (SPD) und Bernhard Eisenhut (AfD). Die Beteiligung bei der Landtagswahl liegt bei nur 58,5 Prozent.
Dorothea Wehinger (links) hat bei der Landtagswahl 2021 ihr Direktmandat im Wahlkreis 57 Singen-Stockach verteidigt. Darauf stößt sie mit Sohn David und Ehemann Hubert an.
Gailingen am Hochrhein Ergebnisse Landtagswahl: In Gailingen am Hochrhein bleiben die Grünen stärkste Partei
Die Grünen holen mit 36,8 Prozent die meisten aller Stimmen in Gailingen am Hochrhein (Kreis Konstanz). Die CDU rutscht auf 22 Prozent ab. Alle weiteren Ergebnisse aus Ihrem Heimatort finden Sie hier.
Landtagswahl 2021
Büsingen Geschlossen, obwohl auf Schweizer Gebiet: Das Restaurant Waldheim sorgt im Büsinger Gemeinderat für viel Gesprächsstoff
Verzögerung bei der Renovierung, ein Pachterlass und die Suche nach einem neuen Pächter: Das zurzeit geschlossene Restaurant Waldheim war Thema im Büsinger Rat. Und machte einmal mehr deutlich, in welcher besonderen Lage sich die Gemeinde befindet.
Die Betreiberwohnung des gemeindeeigenen Waldheims wurde renoviert.
Büsingen Die Büsinger Bergkirche bekommt eine neue Außenhaut
Derzeit ist das Denkmal gut verpackt. Seit einigen Tagen steht ein Gerüst rund um das historische Kleinod. Etwa drei Wochen lang werden die Dachdecker kaputte Ziegel auszutauschen. Danach kommen die Maler. Zwei Vereine sorgen für die Finanzierung.
Seit ein paar Tagen vollkommen eingerüstet ist die Büsinger Bergkirche. Die gesamte Außenhaut des Denkmals wird saniert.
Singen Wir für Stuttgart: Was muss für den Hegau in der Landeshauptsstadt erreicht werden
Sechs Kandidaten, fünf Fragen: Corona, Bildung, Bevölkerungswandel – es gibt viele Themen, die die Menschen bewegen. Die Landtagskandidaten von Grünen, CDU, AfD, SPD, FDP und der Linken nehmen Stellung, der SÜDKURIER liefert hier die Übersicht als Entscheidungshilfe zur Wahl – zum Abschluss der Serie in der Frage um die Ziele für unsere Region – und den Antworten der Kandidaten.


Ein Stimmzettel für die Briefwahl für die Landtagswahl am 14. März 2021 in Baden-Württemberg liegt auf einem Tisch (gestellte Szene).
Gailingen Furcht vor gefährlichem Autoverkehr: Anwohner protestieren gegen Baupläne an der Dörflinger Straße
In der Dörflinger Straße soll gebaut werden, für Wohnungen und ein Pflegeheim. Anwohner meinen: Die Straße könne so viel Autoverkehr nicht aufnehmen, und das sei insbesondere für Kinder gefährlich. Sie richten sich mit einer Petition ans Landratsamt.
Das sind zehn von insgesamt über sechzig Anwohnern in der Dörflingerstraße, die eine chaotische und gefährliche Verkehrssituation erwarten, wenn auf dem Grundstück hinter ihnen die geplante neue Wohnanlage und fast benachbart das neue Pflegeheim stehen. Sie sorgen sich nicht zuletzt um die Kinder in dem Quartier.
Singen Nach dem Brandbrief aus dem Rathaus: Dorothea Wehinger und Tobias Herrmann weisen daraufhin, dass sie die Corona-Pandemie nicht als Wahlkampfthema nutzen
Damit reagieren die beiden Landtagskandidatin der Grünen und der Landtagskandidat der CDU auch auf das Schreiben von OB Bernd Häusler und Gerd Springe, Vorsitzender des Standortmarketingvereins Singen aktiv, an Bundeskanzlerin Angela Merkel und Ministerpräsident Winfried Kretschmann
Ein Brandbrief von OB Bernd Häusler und Gerd Springe an Kanzlerin Angela Merkel und Ministerpräsident Winfried Kretschmann hallt in Singen nach. Bild: Matthias Güntert
Singen Wir für Stuttgart: Wie kann die Zuwanderungsfrage geklärt werden?
Sechs Kandidaten, fünf Fragen: Corona, Bildung, Bevölkerungswandel – es gibt viele Themen, die die Menschen bewegen. Die Landtagskandidaten von Grünen, CDU, AfD, SPD, FDP und der Linken nehmen Stellung, der SÜDKURIER liefert hier die Übersicht als Entscheidungshilfe zur Wahl – zum Beispiel in der Frage zum Umgang mit Flüchtlingen und Einwanderung – und den Antworten der Kandidaten.


Ein Stimmzettel für die Briefwahl für die Landtagswahl am 14. März 2021 in Baden-Württemberg liegt auf einem Tisch (gestellte Szene).
Singen Wir für Stuttgart: Welche Maßnahmen sind notwendig, um die Bildung auch im ländlichen Raum zu sichern?
Sechs Kandidaten, fünf Fragen: Corona, Bildung, Kindergarten – es gibt viele Themen, die die Menschen bewegen. Die Landtagskandidaten von Grünen, CDU, AfD, SPD, FDP und der Linken nehmen Stellung, der SÜDKURIER liefert hier die Übersicht als Entscheidungshilfe zur Wahl – zum Beispiel mit der Frage zu den Bildungschancen – und den Antworten der Kandidaten.


Ein Stimmzettel für die Briefwahl für die Landtagswahl am 14. März 2021 in Baden-Württemberg liegt auf einem Tisch (gestellte Szene).
Landkreis & Umgebung
Newsticker Corona im Kreis Konstanz: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
Am 6. März 2020 wurde im Landkreis Konstanz der erste Coronavirus-Fall bestätigt. Seither hat sich in der Region viel verändert. In diesem Artikel bündeln wir für Sie die wichtigsten Informationen.
Deutsche Polizisten kontrollieren Einreisende am Grenzübergang in Kreuzlingen.
Konstanz Neue Boote für die Wasserrettung: DLRG soll besser ausgestattet werden
Die DLRG im Bezirk Bodensee-Konstanz soll neue Boote bekommen, da die Ausstattung der aktuellen nicht mehr zeitgemäß ist. Das Beschaffungsprogramm umfasst sechs Millionen Euro und soll über Jahre umgesetzt werden
Jürgen Schreiber, Simon Zachenbacher, Benjamin Kohler und Mareike Maier üben mit dem DLRG-Rettungsboot Philipp Hund vor dem Konstanz-Staader Hafen. Das Boot mit Baujahr 1980 genügt nicht mehr den Ansprüchen einer modernen Wasserrettung. Die Bodenseekonzeption sieht eine große Ersatzbeschaffungsaktion vor.
TV-Empfang ORF ja, SRF nein: Warum im Grenzgebiet österreichische TV-Sendungen zu sehen sind, schweizerische aber nicht
Anders als die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender aus der Schweiz, bietet Österreich fürs europäische Ausland einen eigenen Kanal an. Wir erklären, warum es kein vergleichbares Angebot des SRF gibt und wie Sie trotzdem einen Teil der Programme und Sendungen sehen können.
Seit der Abschaltung von DVB-T in der Schweiz schauen die meisten Zuschauer aus Deutschland bei SRF und SRF zwei in die Röhre.
Baden-Württemberg/ Schweiz Manne Lucha kündigt erste Corona-Lockerungen an – in der Schweiz gibt es längst einen beschlossenen Öffnungsplan
Der baden-württembergische Sozialminister stellt Händlern, Gastronomen und Hoteliers erste Lockerungen der Corona-Maßnahmen vor Pfingsten in Aussicht. Beschlossen sind die Vorschläge nicht. In der Schweiz ist man einen Schritt weiter: Der Öffnungsplan im Nachbarland regelt bereits ein Leben im Normalbetrieb ab August.
Essen und Trinken in den Außenbereichen von Restaurants: In der Schweiz (hier am Limmatquai in Zürich) seit 19. April schon wieder möglich, zu Pfingsten auch in Baden-Württemberg?
Meinung Gemeinderäte einfach abschaffen? Christoph Nix über den Mangel an demokratischer Kultur in unseren Rathäusern
Ausgerechnet dort, wo Politik uns am nächsten kommt, läuft die Sache schief: Der Konstanzer Jurist und Theatermann erklärt die Gründe.
Beim Gang ins Rathaus (hier in Lauchringen) gewinnt der Bürger einen ersten sinnlichen Eindruck von politischem Leben.