Eine Pyramide aus akrobatischen Narren, Ritter in Reimen und die hauseigene Heufressermusik sind die Bilanz des Bunten Abends der Heufresser in der Höri-Halle. Rund 400 Narren feierten die Fasnacht auf der Höri. "Jetzt haben wir euch soweit, dass ihr unser Heu gern fresset", sagte Sebastian Amman fast schon schelmisch bei der Eröffnung des Narrenspiegels in Anspielung auf anstehende Wahlen und die große Anzahl von Gemeinderäten im Saal. "Lernt über euch selber zu Lachen, lasst uns zusammen wieder Fasnet machen", so der Appell des Heufresserpräsidenten an die Narren.

Die eine hört schlecht, die andere sieht schlecht und die dritte isch nümma ganz bacha: Die Moderatoren Carina Graf, Christoph Bürgel und Jörg Dening sorgten für närrischen Wirbel und einige Verwechslungen.
Die eine hört schlecht, die andere sieht schlecht und die dritte isch nümma ganz bacha: Die Moderatoren Carina Graf, Christoph Bürgel und Jörg Dening sorgten für närrischen Wirbel und einige Verwechslungen. Bild: Georg Lange

Drei Dorfgrazien führten munter durchs Programm. Die Warnung von Amann über das tratschende Trio war angebracht: Die eine hörte schlecht, die andere sah schlecht und "die dritte isch halt nümma ganz bache". Eine sehr gute Basis für allerlei Dorftratsch mit lustigen Verwechslungen. Was Amann vergessen hatte zu erwähnen: Die Senioren waren auch schlecht zu Fuß. Dafür liefen ihre Schnorren umso geschmierter. Die Horner Dancer und Olahpalomasingers wurden mit begeisterten Zugabenrufen gleich mehrfach zurück auf die Bühne zitiert.

Die Heute-Show live aus Horn

Was gibt es Neues im Dorf? Live aus dem Heufresser-Studio sendete Roman Götz seine Heute-Show. Der Moderator der Satiresendung und sein Fernsehteam waren auf der Höri als rasende Reporter unterwegs und stellten für die Besucher der Höri-Halle närrische und potentielle Höhepunkte zusammen: Erstmalig gibt es auf der Halbinsel einen Werksverkauf für Schokolade in lila Verpackung. Die süße Vorfreude entpuppte sich jedoch als bittere Enttäuschung: Letzteres war nur der neue und farbenfrohe Anstrich eines Bürogebäudes.

Ein Hindutempel in Gold für Touristen

In der Kirchgasse soll ein neuer Hirschen-Tempel entstehen. Die Fotomontage zeigte einen mit Blattgold überzogenen Hindutempel, der die Dorfkirche an Grundfläche und Höhe deutlich überragt und dessen Gäste eine Aussicht über den gesamten Bodensee ermöglicht. Weitere Geschäftsideen seien jederzeit willkommen, regte Götz an: Ob des letzten heißen Sommers bot die Schifffahrt auch Wattwanderungen und Schlammpackungen an.

Narrensamen tritt in großer Anzahl auf

Es ist ein Kuriosum. Auf der Showbühne tanzten mehr Kinder gleichzeitig als die Heufresserzunft an Narren aufs Podium brachte. Die gute Nachricht daran ist: Im Gegensatz zu den Mooser Rettichen scheinen Horner zu wissen, wie neuer Narrensamen erzeugt wird (der SÜDKURIER berichtete). Die Zunft scheint äußerst fruchtbar zu sein und dem demographischen Wandel zu trotzen. Das führte aber auch zu einer Meuterei der Zwerge. Während närrische Mütter am Kochen, Waschen und Putzen waren, stellte der Samen eine eigene Tanzshow mit bezauberndem Abgang quer durch die Publikumsreihen zusammen.

Sie kämpften gegen Drachen, retteten Jungfrauen und verbreiteten wieder das Rittertum auf der Höri: Die Ritter vu Horn Thomas Graf und Petra Dawid.
Sie kämpften gegen Drachen, retteten Jungfrauen und verbreiteten wieder das Rittertum auf der Höri: Die Ritter vu Horn Thomas Graf und Petra Dawid. Bild: Georg Lange

Das hölzerne Steckpferd zwischen die Schenkel geklemmt kämpfte Ritter Kunibert (Petra Dawid) gegen Drachen und rettete selbst Jungfrauen aus der Gefahr. Vereint mit Ritter Zepfius (Thomas Greif) trotzte sie dörfliche Untugenden und verbreitete bei Feldzügen wieder das Rittertum in den Ortschaften. Sebastian Amann servierte "Gelatti uff de Gass". Bestens informiert tauschte er als Eisverkäufer Narreteien der Gemeinde mit der Horner Putzkittel-Version einer vollbärtigen Conchita Wurst (Martin Eickhoff) aus. Amann verfiel dem unwiderstehlichen Charme des Frauenzimmers und legte mit ihr eine kesse Sohle aufs Parkett.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Akteure

„Die Rebellion der Kids“ mit Anna, Antonia, Carolina, Celina, Cheyenne, Finja, Jessica, Julia, Katharina, Larissa, Marie, Mona, Nina, Sarah und Sky. „Die Ritter vu Horn“ mit Petra David und Thomas Graf. „Bella Italia direkt am See“ mit Sebastian Amann und Martin Eickhoff. „Was sollet mir denn mache“ mit Matthias Breyer, Timo Rickling, Manuel Wieser und Patrick Willumeit sowie „die Ohlapaloma-Sisters und die legendären Horner Dancers“ mit Sebastian Amann, Dirk Bruttel, Christoph Bürgel, Roman Götz und Stefan Ruhland. Moderation: Carina Graf, Christoph Bürgel sowie Jörg Dening.