Ein Sportboot ist am Dienstag gegen 18.20 Uhr zwischen Horn und Gaienhofen gesunken. Das teilt die Polizei mit, nachdem die Wasserschutzpolizei alarmiert worden war. Das etwa drei Meter lange Sportboot wurde vermutlich im Bereich eines Badestrandes östlich von Gaienhofen von einer Welle erfasst, der 44-jährige Eigentümer konnte sich unverletzt an Land retten.

Eine Gewässerverunreinigung könne ausgeschlossen werden, da der mobile Tank des Bootes zu dieser Zeit geborgen und der Motor fast leer war. In den nächsten Tagen werden Taucher der Wasserschutzpolizei versuchen, das Boot zu finden. Die Ermittlungen dauern laut Polizei an.