Gaienhofen Jahreskonzert der Bürgerkapelle: Viel Applaus in Höri-Halle

Das Jahreskonzert der Bürgerkapelle in Hemmenhofen begeistert das Publikum. Das Programm hat das Motto "Märchen und Legenden" und der Vorsitzende Klaus Hofer blickt auf die Pläne für 2018 voraus.

Für Anhänger hochwertiger Blasmusik sind die Jahreskonzerte der Bürgerkapelle Hemmenhofen seit vielen Jahren ein fester Bestandteil der Vorweihnachtszeit. Auch in diesem Jahr gab es keinen freien Platz mehr in der Höri-Halle. "Einen großen Anteil an diesem Zuspruch haben wohl auch unsere Promenadenkonzerte, die wir seit über dreißig Jahren veranstalten. Diese Konzerte sind sowohl bei den Bewohnern der Höri als auch bei den Urlaubern sehr beliebt und haben uns auch über die Halbinsel hinaus bekannt gemacht", erläuterte der erste Vorsitzende der Bürgerkapelle, Klaus Hofer. Und die damit bei den Konzertbesuchern bestehende Erwartungshaltung wurden dem Applaus zufolge komplett erfüllt.

Schon der Auftakt durch das Jugendblasorchester Höri, abwechselnd von Markus Müller und Selina Weiermann dirigiert, zeigte eine überzeugende Qualität. Johannes Steppacher, Präsident des Blasmusikverbandes Hegau-Bodensee sagte: "Die gute Ausbildung des Jugendblasorchesters ist eine wichtige Grundlage für die Vereine. Hier auf der Höri ist ein besonderer Zusammenhalt der Musiker zu spüren und das überträgt sich auch auf die Kinder und Jugendlichen." Laut Steppacher komme es darauf an, während der Ausbildung auch dafür zu sorgen, dass dabei die Lust zu üben und zu spielen nicht verloren gehe. Und die beiden Dirigenten sorgten mit einer abwechslungsreichen und bunten Programmauswahl dafür, dass das Jugendblasorchester richtig glänzen konnte. Riesenapplaus vom Publikum und ein Präsent vom Vereinspräsidenten waren das Dankeschön für diesen gelungenen Auftritt.

Dem wollte Siegfried Welte, Dirigent der Bürgerkapelle, nicht nachstehen. Sein Programm unter dem Motto "Märchen und Legenden" war eine bunte und abwechslungsreiche Palette, das überwiegend aus bekannten Filmmusiken von den 1940er-Jahren bis in die Gegenwart bestand. Dazu passten die humorvollen und informativen Ansagen von Martina Welte immer punktgenau. Sie stimmten die Konzertbesucher jeweils auf den nächsten Programmpunkt ein und erzeugten so Spannung und Konzentration. Das wurde besonders jenseits des Regenbogens deutlich. "Somewhere over the Rainbow" aus dem Film "Der Zauberer von Oz" mit einem Trompetensolo von Martin Weiermann erzeugte so viel Konzentration in den Reihen der Höri-Halle, man hätte das Fallen einer Stecknadel als äußerst störend empfunden.

Martin Weiermann beeindruckte bei dem Konzert als Solist. Bild: Michael Jahnke
Martin Weiermann beeindruckte bei dem Konzert als Solist. Bild: Michael Jahnke

"Ja, das war ein gelungener Konzertabend", stellte Klaus Hofer abschließend und zufrieden an diesem Abend fest. Genauso zufrieden war Hofer auch mit dem gesamten Jahr 2017. In diesem Jahr war die Einweihung des neuen Rathauses ein einzigartiges Ereignis, führte Hofer an. Aber auch durch musikalische Umrahmungen bei Gottesdiensten von Ostern bis Weihnachten, die Mitwirkung während der Fastnacht und fünf eigene Auftritte in der Promenadenkonzert-Saison, waren für alle Ensemblemitglieder eine echte Herausforderung und Abwechslung gleichermaßen.

Für das kommende Jahr stellte Klaus Hofer nur einige wenige Punkte im Terminkalender der Bürgerkapelle, doch die haben es dann auch wieder in sich. Da ist die Teilnahme am Festumzug des Cannstatter Volksfestes einer der Höhepunkte, denn es wird das 200. Bestehen des Festes gefeiert. Nicht ganz so alt ist der Blasmusikverband Hegau-Bodensee. Aber 125-jähriges Bestehen ist im kommenden Jahr ebenfalls ein Grund zu feiern. Und an diesen Feierlichkeiten wird die Bürgerkapelle auch teilnehmen.

Nach den Ehrungen versammeln sich Klaus Hofer, erster Vorsitzender, Mara Lempp, Emilie Schaufler, Jana Weiermann, Matthias Reichenbach, Fabienne Leu, Ehrenmitglied Martina Hofer, Sarah Knittel und Johannes Steppacher, Präsident des Blasmusikverbandes Hegau Bodensee. Bild: Michael Jahnke
Nach den Ehrungen versammeln sich Klaus Hofer, erster Vorsitzender, Mara Lempp, Emilie Schaufler, Jana Weiermann, Matthias Reichenbach, Fabienne Leu, Ehrenmitglied Martina Hofer, Sarah Knittel und Johannes Steppacher, Präsident des Blasmusikverbandes Hegau Bodensee. Bild: Michael Jahnke

Ehrungen

Beim Jahreskonzert der Bürgerkapelle erhielten Mara Lempp (Posaune), Emilie Schaufler (Klarinette) und Jana Weiermann (Querflöte) das Jungmusiker-Leistungsabzeichen in Bronze mit Urkunde. Matthias Reichenbach erhielt das Jungmusiker-Leistungsabzeichen in Gold mit Urkunde. Sarah Knittel erhielt die Ehrennadel in Bronze ohne Urkunde für 10-jähriges Musizieren in der Bürgerkapelle, Fabienne Leu erhielt die Ehrennadel in Silber und Martina Hofer wurde für 25-jähriges Musizieren mit der Ehrennadel in Silber mit Urkunde geehrt. (mij)

Ihre Meinung ist uns wichtig
Zum Valentinstag ❤ Geschenke mit Herz ❤
Neu aus diesem Ressort
Gaienhofen
Gaienhofen
Gaienhofen
Gaienhofen
Gaienhofen
Gaienhofen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren