Gaienhofen Gemeinde gliedert Campingplatz Horn in eine GmbH aus

Der Geschäftsführer der künftigen Campingplatz GmbH in Horn will das Preisgefüge für die Gäste verständlicher gestalten und stellte im Gemeinderat ein Konzept für Nebensaison- und Dauercamper vor.

Der Zelt- und Badeplatz in Horn soll nach dem Willen des Gemeinderates von Gaienhofen aus dem Gemeindehaushalt ausgegliedert und in eine GmbH überführt werden. In seiner jüngsten Sitzung stimmte der Rat über die von der Verwaltung ausgearbeiteten Gesellschaftsverträge ab und bestellte die Mitglieder des Aufsichtsrates aus den eigenen Reihen. Gründungskommandist ist die Gemeinde Gaienhofen, vertreten durch Bürgermeister Uwe Eisch. Dieser stellte den aus Rastatt stammenden Gründungsgeschäftsführer Thomas Krieg vor. Der Vertragsentwurf bedarf noch der Zustimmung der Rechtsaufsichtsbehörde.

Die Erträge aus dem Campingplatz Horn flossen bisher in den Haushalt der Gemeinde. "Ein gutes Ergebnis trug immer zu einem guten Abschluss des Gesamthaushaltes bei", so Uwe Eisch: "Der Ertrag kam jedoch nur in geringem Umfang dem Campingplatz zugute." Die Firmierung in eine Gesellschaft ermöglicht nun der Campingplatz GmbH und Kommanditgesellschaft notwendige größere Investitionen selbst zu tätigen. In der Sitzung stellte der angehende Geschäftsführer Thomas Krieg eine Novellierung und Vereinfachung der Preislisten und ein Konzept für Nebensaison- und Dauercamper vor. Kunden werden künftig gleich große Parzellen zum Standardpreis angeboten. Kleincamper erhalten dabei einen eigenen Zeltplatz. Positionen wurden zur Vereinheitlichung zusammengefasst. Im Zeitalter des All Inclusive sei es wichtig, dass der Kunde schnell versteht was er bucht, so Krieg über den kundenfreundlichen Ansatz. Bisher wurde viel Zeit für Preisauskünfte verschwendet.

Der Entwurf des Gesellschaftsvertrags wurde auf Anraten der Ratsmitglieder modifiziert. Die Stellvertreter im Aufsichtsrat fungieren nicht mehr als Stimmboten eines verhinderten Aufsichtsrates, sondern können nach bestem Wissen und Gewissen die eigene Stimme abgeben. Gemeinderat und Vorsitzender Uwe Eisch wählten einstimmig Ingo Bucher-Beholz (UBL), Toni Rosen (Die Aktiven), Alexander Hotz (CDU) und Klaus Sturm (Freie Wähler) zu Aufsichtsräten.

Ihre Meinung ist uns wichtig
% SALE bei SÜDKURIER Inspirationen %
Neu aus diesem Ressort
Gaienhofen
Gaienhofen
Gaienhofen
Gaienhofen
Gaienhofen
Höri
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren