Gaienhofen

Ortsmitte Gaienhofen
Quelle: Achim Mende
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Im Jugendraum der evangelischen Kirchengemeinde Böhringen zeichnen die Pfarrer aus Radolfzell und von der Höri einen Gottesdienst zum Ostersonntag auf, der über die Homepage abrufbar ist. Von links: Diakon Tim Heydenreich (Kamera), Pfarrer Markus Weimer (Böhringen), Roland Klaus (Hörie und Christian Link (Radolfzell). Bild: Georg Lange
Radolfzell Pfarrer sprechen über Kirchenalternativen fürs Osterfest
Die evangelischen Pfarrer aus Böhringen und Radolfzell haben einen Gottesdienst aufgenommen, der im Internet angeschaut werden kann. Auch von katholischer Seite gibt es Tipps für das Osterfest: Angebote der Kirchen und Anregungen für den Osterspaziergang.
In kleinen Gruppen werden derzeit Kinder betreut, deren Eltern in so genannten systemrelevanten Berufen arbeiten.
Gaienhofen Notfallbetreuung nur für Paare: Alleinerziehende fühlt sich von Gemeinde alleingelassen
An vielen Kindertageseinrichtungen und Schulen ist mittlerweile eine Notfallbetreuung für Kinder eingerichtet, deren Eltern in systemrelevanten Berufen tätig sind. Nur nicht in Gaienhofen. Dort gibt es diese Unterstützung nur für Paare, die beide diesen Berufsgruppen zugehörig sind. Alleinerziehende werden auf ihren getrennt lebenden Partner oder Partnerin verwiesen.
Michael Otto, Allgemeinmediziner in Öhningen, hütet Schutzhilfsmittel wie seinen Augapfel. Nachschub ist auch über die Kassenärztliche Vereinigung nur schwer zu bekommen. Man muss, sagt er, erfinderisch sein.
Gaienhofen Es fehlt der Nachschub an Schutzmitteln
Ärzten auf der Höri gehen Gesichtsmasken, Desinfektionsmittel und Einweghandschuhe aus. Internetshops sind nicht wirklich eine Alternative.
Gaienhofen Bilder vom Narrenspiegel der Heufresser in der Höri Halle
Flotte Bienen, wilde Fortniter und eine Heufresser-Musik, die die Narren aufmischt. Die Horner Heufresser feiern mit rund 400 Narren ihren bunten Abend in der Höri-Halle – mit Bühnensketchen, Tänzen und Büttenreden.
Hemmenhofen Bunter Abend der Käfertaler in Bildern
Mit einem vier Stunden andauernden Feuerwerk närrischer Unterhaltung feierten die Käfertaler in der alten Schule von Hemmenhofen ihre Saalfasnacht.
Moos Optische Täuschung unterm Mistelzweig
Im Winter ergeben sich manchmal erstaunliche Anblicke. Hier ist eine Mistel zu sehen, die scheinbar rote Früchte zu tragen scheint. Dieser Baum steht zwischen Gaienhofen und Horn. Passt nicht zusammen, doch irgendwie schon.
Landkreis & Umgebung
Radolfzell Narren wollen die Fasnacht 2021 noch nicht aufgeben
Irgendwie will die Narrizella Ratoldi auf jeden Fall feiern. Nur wie genau, das können sie aktuell nicht sagen. Fest abgesagt sind bisher nur die Weibsbilder am 11.11. und der Zunfthaussommer, alles andere soll spätestens im Herbst entschieden werden.
Dieses Bild könnte für die Fasnacht 2021 stehen. Wegen eines Sturm war der Marktplatz am Rosenmontag 2019 gesperrt. Christof Hirling (links) und Tom Kromer stellten den Baum sicher. Dabei halten sie Abstand, der Marktplatz ist menschenleer.
Singen Ab dem 11. Juli ist der Hohentwiel wieder begehbar. Aber warum heißt der Berg eigentlich so?
Endlich darf man wieder auf den Hohentwiel. Seit rund einem Jahr ist Singens Hausberg wegen Steinschlags gesperrt. Ab Samstag, 11. Juli, ist die "Geschwulst" wieder zugänglich. Warum Geschwulst? Weil das die Übersetzung der germanischen Grundform "wél" ist, auf die der Name "Hohentwiel" möglicherweise zurückgeht. Es gibt aber auch andere Erklärungen.
Blick auf den Hohentwiel. Im Hintergrund ist der Bodensee zu sehen. Im Jahr 915 wurde die auf dem Berg stehende Burg schon erwähnt. Bild: Achim Mende