Eine 18-jährige Mini-Fahrerin war auf der Landesstraße 191 vom Bahnhof Welschingen in Richtung Engen unterwegs. An einer Baustellenampel vor der Abzweigung nach Anselfingen fuhr die junge Frau in das Heck eines an einer Baustellenampel wartenden BMW eines 36 Jahre alten Mannes, wie die Polizei berichtet. Durch den Aufprall schob sich der BMW auf einen davorstehenden Seat Ibiza, der wiederum auf einen Opel Vectra geschoben wurde. Sowohl die 18-Jährige als auch der 36-Jährige erlitten durch die Kollision Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte beide zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus. Den am Mini entstandenen Sachschaden schätzte die Polizei auf rund 10.000 Euro, den Schaden am BMW auf rund 13.000 Euro, den Schaden am Seat auf rund 4.000 Euro und den Schaden am Opel auf rund 1000 Euro. Abschleppdienste kümmerten sich um den Mini und den BMW, beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.