Normalerweise produziert „3D Inventions“, eine Schülerfirma am Gymnasium Engen, mit einem 3D-Drucker nützliche, dekorative und recyclebare Alltagsgegenstände. Zum Sortiment der Gymnasiasten gehören praktische Stiftehalter, Leisten für USB-Sticks und moderne Visitenkarten- und Handyhalter.

Firma unterstützt die Schüler

In Zeiten von Corona wurde dieses nun um ein sinnvolles Produkt erweitert: ein Gesichtsschild. Das Hegau-Jugendwerk (HJW) schreibt in einer Pressemitteilung, die neun kreativen Köpfe der Schülerfirma hätten ganz nach dem Motto „Besondere Zeiten verlangen besondere Ideen“ die wegen der Coronavirus-Pandemie unterrichtsfreie Zeit sinnvoll nutzen wollen.

Gemeinsam mit der Firma Förster-Technik aus Engen hätten die Schüler sich deshalb an die Produktion von Gesichtsschilden aus Kunststoff gewagt, mit dem Ziel, diese umliegenden Pflegeheimen und weiteren Einrichtungen kostenfrei zur Verfügung zu stellen.

Schilde halten Tröpfchen zurück

„Für uns ist es alles andere als selbstverständlich, was derzeit in Pflegeheimen und Krankenhaus-ähnlichen Einrichtungen geleistet wird. Rund um die Uhr sind hier vor allem die Pflegekräfte für die Bewohner und Patienten da. Für uns war sofort klar, dass wir diese in dieser besonderen Zeit unterstützen möchten“, erklärte Gymnasiast Peter Umbscheiden, einer der Mitarbeiter der Engener Schülerfirma 3D Inventions, bei der persönlichen Übergabe der selbst angefertigten Plastik-Gesichtsschilde im Hegau-Jugendwerk.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Schülerfirma 3D Inventions hat laut der Pressemitteilung des HJW inzwischen zahlreichen Gesundheits-Einrichtungen die selbst entwickelten, desinfizierbaren Gesichtsschilde gespendet. Diese sollen verhindern, dass Krankheitserreger in Tröpfchen, die zum Beispiel beim Husten und Niesen entstehen, in die Augen anderer Menschen gelangen oder von diesen eingeatmet werden. Im Hegau-Jugendwerk ermöglicht der Einsatz der Gesichtsschilde unter anderem das Arbeiten nach Mundbild, das mit Mund-Nasen-Schutz nicht möglich wäre, in der Logopädie aber für viele Patienten wichtig ist.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.