Die Engener Altstadt hat sich in ein schmuckes Osterdorf verwandelt. Optisch sind dafür in erster Linie die Mitarbeiter des Engener Bauhofs verantwortlich, die über Wochen in Eigeninitiative Osterhasen und viele weitere Dekoelemente aus Holz gefertigt, bemalt und die Stadt damit geschmückt haben. Noch bunter wurde die Altstadt durch die über 330 bunten Ostereier- und Hasenbilder, die die Engener Kinder im Rahmen einer Malaktion gestaltet haben. Die Malaktion ist Teil des Osterzaubers in Engen, den Sabrina Küchler vom Bürgerbüro als Alternative zum ausgefallenen Ostermarkt konzipiert hat. Dazu gehören auch die Post an den Engener Osterhasen, die Ostergeschichte der Stadtbibliothek, die es bei Youtube zu hören gibt und die große Osterrallye durch die Altstadt. An dieser kann jeder teilnehmen, der Lsut hat. Die Rallye läuft noch bis zum 5. April. Teilnahmekarten liegen in der Arkade bei der Buchhandlung am Markt aus. Auf dem Bild sind, kurzzeitig ohne Maske, die Bauhof-Mitarbeiter Felix Bohmeier (von links), Marco Sengbusch, Andy Müller, Claudio Scigliano und Sabrina Küchler vom Bürgerbüro.