Nach den Konzerterfolgen mit Iron Maiden, David Garrett und Peter Maffay im Jahr 2013 mit insgesamt knapp 40.000 Besuchern, soll es 2021 nun großes Electro Open Air mit dem aktuellen Chartstürmer Robin Schulz als Headliner geben. Auch der französische DJ Hugel und Berlinerin Lovra spielen. Weitere Acts will Allgäu-Concerts in Kürze bekanntgegeben. „Unter dem Motto ‚Spring To Life‘ wollen die Veranstalter nach der langen Coronakrise ein Electro Open Air platzieren, um die Abstinenz von Live-Veranstaltungen hinter sich zu lassen und den Besuchern ein buntes Event zu bieten, wo gemeinsam getanzt und das Leben gefeiert werden kann“, kündigt Allgäu Concerts an.

Viel Platz im Gelände und Naturstadion

„Wir gehen davon aus, dass sich die Corona-Lage bis zum August so entschärft, dass die Veranstaltung stattfinden kann. Das Gelände ist sehr groß. Sollte es im August noch Auflagen wegen Corona-Verordnungen geben, könnten wir die an diesem Veranstaltungsort am besten erfüllen“, erklärt Michaela Schneider, Geschäftsführerin von Allgäu Concerts mit Sitz in Buchenberg.

Im Aacher Mega Event Park des Naturstadions Hirtenhof findet im August das Electro Open Air statt.
Im Aacher Mega Event Park des Naturstadions Hirtenhof findet im August das Electro Open Air statt.

Die Agentur veranstaltet in ganz Süddeutschland Konzerte mit prominenten Künstlern und Bands, wie auch das Open-Air in Salem. Sollte das Electro Open-Air in Aach wegen Corona doch noch ausfallen, sei eine Verschiebung um ein Jahr geplant, so Michael Schneider. „Die Karten behalten ihre Gültigkeit“, betont sie.

Der Sprung zurück ins Leben

Die Veranstalter wollen auch ein bisschen mit dem Namen spielen. Zum einen soll „Spring To Life“ für „den Sprung zurück ins Leben“ und die Lebensfreude stehen, zum anderen soll es auf die wasserreichste Quelle Deutschlands hinweisen: den Aachtopf (englisch spring, heißt deutsch Quelle). Denn die Aachquelle entspringt in Aach, dem Veranstaltungsort des Electro Open Airs.

In Aach soll bis etwa 1 Uhr nachts gefeiert werden. Um ein rundes Programm zu bieten, wird zudem einen Campingplatz von Samstag bis Sonntag geben. Dort können die Konzertbesucher direkt am Gelände im eigenen Zelt oder Wohnmobil übernachten.

Tickets: Stehplatz 57,90 Euro, Front-Of-Stage 67,90 Euro, VIP 167,90 Euro. Camping Einzelperson 16 Euro, Camping Einzelperson Wohnmobil 16 Euro, Parkticket Auto 8 Euro, Parkticket Wohnmobil 22 Euro. Tickets gibt es bei allen bekannten VVK-Stellen und online unter www.allgaeu-concerts.de, www.eventim.de und www.reservix.de