Auch in Aach steigen die Zuweisungszahlen von Flüchtlingen dramatisch weiter. Im Gemeinderat berichtete deshalb Hauptamtsleiter Florian Rapp über die momentane und schon jetzt absehbare Zuweisungssituation in Aach. Sein Fazit: Voraussichtlich nur bis zum Jahresende wird man mit den jetzigen Unterbringungsmöglichkeiten auskommen.

Aach muss 80 Flüchtlinge unterbringen

Die Städte und Gemeinden im Landkreis müssen je nach Einwohnerzahlen Flüchtlinge aufnehmen. Neben den bisherigen Nationen, welche als Flüchtlinge untergebracht werden mussten, gehe es nun verstärkt um Flüchtlinge aus der Ukraine. Laut der Statistik, die Florian Rapp im Rat vorstellte, musste die Stadt Aach insgesamt 74 Personen unterbringen. Tatsächlich konnten aber nur 48 Geflüchtete beherbergt werden. Da die Zahlen weiterhin dramatisch steigen suche die Stadt händeringend nach Wohnraum. Bis zum Jahresende geht der Hauptamtsleiter von 80 in Aach unterzubringenden Personen aus. Danach müsste man über neue Möglichkeiten der Unterbringung der Flüchtlinge nachdenken. Pro Monat geht Florian Rapp von vier bis fünf Neuankömmlingen aus.

Das könnte Sie auch interessieren

„Wir sind in Not, wir sind am Ende“, so kommentierte Bürgermeister Manfred Ossola die zu erwartenden Unterbringungsschwierigkeiten. Bei Nichterfüllung der an die Einwohnerzahl gekoppelten Aufnahmequote könne der Landkreis Zwangszuweisungen veranlassen.

Schulsporthalle steht in der Diskussion

Fritz Hengefeld (Freie Wähler) fragte, ob die alte Schulsporthalle als Unterkunft hergerichtet werden könne? Über diese Möglichkeit habe man sich ebenfalls schon Gedanken gemacht, so Bürgermeister Manfred Ossola. Michael Graf (FW) könnte sich das katholische oder evangelische Gemeindezentrum als Flüchtlingsunterkunft vorstellen. Ingrid Burow (CDU) wollte wissen, ob der Landkreis Konstanz besonders unter den hohen Flüchtlingszahlen leiden müsse. Dass dem nicht so ist, konnte Florian Rapp anhand der Zahlen aus dem Landkreis Tuttlingen beweisen. Nun hofft man bei der Stadtverwaltung, dass noch mehr Privatleute Platz zur Verfügung stellen können.