Der Stiftungsrat der Bürgerstiftung Engen hat in seiner jüngsten Sitzung einen neuen Vorstand gewählt, der die Stiftung ehrenamtlich führt. Laut Presseinformation der Stiftung schied Jürgen Stille satzungsgemäß nach 12 Jahren als Vorstandsvorsitzender aus.

Er sei in dieser Funktion seit der Gründung der Bürgerstiftung Engen tätig gewesen und habe diese in dieser Zeit maßgeblich mitgeprägt. Zu seiner Nachfolgerin wählte der Stiftungsrat einstimmig Andrea Grusdas. Sie übernimmt nach ihrer Wahl in den Vorstand auch dessen Vorsitz.

Das könnte Sie auch interessieren

Zeitgleich übergab Isolde Kiefer-Jehle ihr Vorstandsmandat an Hans-Joachim Kiefer. Daniel Hirt, Vorsitzender des Stiftungsrats, dankte Jürgen Stille und Isolde Kiefer-Jehle für ihr Engagement und ihre jahrelange Unterstützung in der Bürgerstiftung Engen.

Zusammen mit Matteo Utzler, der bereits im November 2019 das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden der Bürgerstiftung von Petra Schwarz übernommen hatte, ist der Vorstand der Stiftung nun in neuer Zusammensetzung komplett.

80.000 Euro für Förderungen

Seit ihrer Gründung im Jahr 2008 hat die Bürgerstiftung Engen laut der Pressemitteilung über 80.000 Euro entsprechend ihres Stiftungszwecks für 66 Einzelförderungen in den Bereichen Jugend, Kultur und Soziales ausgegeben.

Sie finanziert sich dabei aus zahlreichen Spenden und den Erträgen ihres Stiftungsvermögens, das sich aktuell auf rund 300.000 Euro beläuft. Auch in Zukunft hofft die Stiftung auf zahlreiche Spenden. Gerade in der schwierigen Zeit der Corona-Pandemie seien „viele weitere Unterstützungen wertvoll“, heißt es in der Mitteilung der Bürgerstiftung Engen weiter.