Fünf Mitarbeiter stark ist das Team des Engener Baurechtsamtes. Als Unterabteilung des Stadtbauamtes arbeitet es nun seit gut 20 Monaten und ist für das Baurecht der Vewaltungsgemeinschaft Engen, Aach und Mühlhausen-Ehingen zuständig.

95 Anträge bisher in diesem Jahr

„Insgesamt sind wir für 18.000 Einwohner zuständig“, gab der Bauverständige Stefan Ritzi in seinem Tätigkeitsbericht zu verstehen. Neben der Genehmigung von Bauanträgen übernehme das Amt auch die Funktion der unteren Denkmalschutzbehörde, so Ritzi. „Durch die neuen Baugebiete geht die Arbeit nicht aus. Auch während Corona ist die Zahl der Anträge stabil geblieben“, berichtete Ritzi dem Gemeinderat. In diesem Jahr seien bereits 95 Anträge beim Baurechtsamt eingegangen. Davon entfielen 62 auf Engen, 18 auf Aach und 15 auf Mühlhausen-Ehingen.

Das könnte Sie auch interessieren

Bürgernähe macht Vieles leichter

Das Besondere am Baurechtsamt Engen sei die Bürgernähe, konstatierte Ritzi. Früher hätten sich die Bürger mit ihrem Anliegen an das Landratsamt in Konstanz wenden müssen. „Bei uns kommt man einfach vorbei“, beschreibt Ritzi den Vorteil für die Bürger.

Das Baurechtsamt hat bereits in 2019 schwarze Zahlen geschrieben. Und auch für 2020 rechnet Ritzi mit einem Plus.