Mit der Pflanzung von 1100 Bäumen beteiligte sich die Stadt Aach an einer landesweiten Aktion des baden-württembergischen Gemeindetages. Dabei ging es in erster Linie um einen Beitrag zum Klimaschutz, denn ein Wald ist eine gute Möglichkeit zur Bekämpfung des Treibhauseffektes. Daher sollten möglichst viele Freiflächen neu bepflanzt werden, um eine Vergrößerung der Waldfläche zu erreichen.

Die Stadt Aach hat in Zusammenarbeit mit dem Kreisforstamt eine rund 7000 Quadratmeter (0,7 Hektar) große Grünfläche auf dem Rötenberg zur Bepflanzung zur Verfügung gestellt. Die Organisation und Ausführung lag in den Händen von Förster Werner Hornstein.

Pflanzaktion unter Corona-Schutzmaßnahmen

Auf Samstag, 14. März, waren alle Aacher Bürger und Vereine zur Pflanzaktion eingeladen. Doch wegen der Corona-Krise musste die Aktion kurzfristig abgesagt werden. Trotzdem fanden sich an jenem Samstagmorgen etwa 20 Aacher ein, um unter Einhaltung der entsprechenden Corona-Schutzmaßnahmen die Aufforstung anzugehen. Diese fleißigen Helfer schafften etwa zwei Drittel der 1100 bereitstehenden Bäumchen. Den Rest pflanzten Werner Hornstein und seine Mitarbeiter noch bis zum 1. Mai. Zur Bewässerung stellte der Bauhof zwei große Wassertanks zur Verfügung.

Claus Holzky aus Engen spendet 2000 Euro

Vor Ort und selbst mit dem Spaten in der Hand, freute sich Bürgermeister Manfred Ossola über die gelungene Pflanzaktion, die im Vorfeld auch mit einigem Verwaltungsaufwand verbunden gewesen sei. Anerkennende Worte fand auch Claus Holzky aus Engen, der den Pflanzenkauf mit einer Spende von 2000 Euro unterstützte: „Eine solche Pflanzaktion lag mir schon lange am Herzen. Da es in Engen aber keine gab, bin ich über die Engener BUND-Ortsgruppe auf Aach gekommen.“

Förster Werner Hornstein erläuterte noch einmal, nach welchen Kriterien die einzelnen Pflanzen ausgesucht wurden. So soll zum Beispiel der Robinie (Baum des Jahres), die ursprünglich aus Nordamerika stammt, extreme Hitze und Trockenperioden nicht viel anhaben können.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.