Glühweinduft und Lichterglanz, tolle Geschenkideen und kulinarische Genüsse verspricht der Engener Weihnachtsmarkt, der am kommenden Wochenende zum Bummel in der Altstadt einlädt. Kein besseres Ambiente kann man sich vorstellen, als die kleinen Gässchen und Winkel der Stadt, in denen 150 Händler ihre Waren anbieten werden. „Diese Atmosphäre macht den Engener Weihnachtsmarkt so erfolgreich“, ist Berta Baum überzeugt. Die Vorsitzende des Marketing Vereins Engen (MEV), der seit diesem Jahr die Organisation übernommen hat, freut sich auch über die große Resonanz der Anbieter. Bei der Auswahl hat das Markt-Team auf Qualität und Vielfältigkeit geachtet. Weihnachtlicher Schmuck, Dekorationsartikel, Handarbeiten, Holzkunst oder Wellnessprodukte wie handgesiedete Seifen, Likörspezialitäten oder Accessoires sind im Angebot. Adventsgestecke von klassisch bis modern können – rechtzeitig zum Ersten Advent am Sonntag – noch gekauft werden. Auch kulinarisch ist Vielfalt geboten: Gewürztee, Glühwein, Flammkuchen, Fladenbrote und weihnachtliche Spezialitäten wie süßes Gebäck oder köstlicher Stollen vom Bäcker warten auf die Besucher. Sogar bei den Grillwürsten gibt es unterschiedliche Sorten. Auch die Einzelhändler lassen sich von der vorweihnachtlichen Stimmung anstecken und haben bis 21 Uhr geöffnet. Reinschauen lohnt sich, denn hier warten besondere Angebote und kompetente Beratung auf die Kunden.

Wenn gegen Abend die festliche Beleuchtung die Gässchen erhellt, wird der Markt zum beliebten Treffpunkt für Freunde und Bekannte. In der liebevoll mit Tannengrün, Lichtern und Märchenfiguren dekorierten Altstadt lässt es sich Staunen, Schauen und Bummeln. Mit Figuren wie dem „Froschkönig“, „Hänsel und Gretel“ und „Frau Holle“ kommt „märchenhafte“ Stimmung in der Altstadt auf, von der sich vor allem die jungen Besucher bezaubern lassen. Für Kinder und Familien ist der Markt besonders attraktiv: So finden sich hinter dem Rathaus verschiedene Angebote für die Kleinen: Die beliebte Krippe mit „Ochs und Esel“ und weiteren Tieren kann im Wehrgang besucht werden. Daneben lädt ein Kinderkarussell zur Mitfahrt ein, und im „Türmchen“ gibt es Kinderbetreuung mit Bastelaktion durch das Ferienlagerteam. So können Eltern auch mal ganz entspannt durch den Markt bummeln. Natürlich darf auch die Musik nicht fehlen. Doch statt auf „Jingle Bells“ oder „Last Christmas“ setzt das Weihnachtsmarkt-Team auf traditionelle Klänge. Verschiedene Bläsergruppen der lokalen Musikvereine und eine Abordnung des Musikvereins Hattingen ziehen durch die Gassen und spielen traditionelle weihnachtliche Melodien. Die neue Engener Alphorngruppe wird am Samstag an verschiedenen Plätzen in der Altstadt „Bergweihnachts-Stimmung“ verbreiten und in der Stadtkirche laden Schüler des Gymnasiums Engen am Samstag um 17 Uhr zum Adventssingen ein.

Der „alternative Weihnachtsmarkt“, der von Thomas Jochim und seinem Team auf die Beine gestellt wird, findet wie immer im Alten Stadtgarten statt. Produkte aus fairer und nachhaltiger Produktion und ein buntes Programm laden ein. In der mongolischen Jurte können die Besucher Tee trinken und eine Auszeit nehmen.

Auf dem Engener Weihnachtsmarkt werden traditionelle Klänge die Besucher stimmungsvoll auf die Adventszeit einstimmen. Eröffnet wird er vom Kinder- und Jugendchor Neuhausen auf dem Marktplatz. <em>(Archivbild)</em>
Auf dem Engener Weihnachtsmarkt werden traditionelle Klänge die Besucher stimmungsvoll auf die Adventszeit einstimmen. Eröffnet wird er vom Kinder- und Jugendchor Neuhausen auf dem Marktplatz. (Archivbild) | Bild: Jürgen Waschkowitz

Weihnachtsmarkt

  • Am Samstag, 30. November, von 11 bis 21 Uhr und am Sonntag, 1. Dezember, von 11 bis 18 Uhr in der Altstadt Engen.
  • Eröffnet wird der Markt am Samstag, 30. November, um 11 Uhr durch den Kinderchor Neuhausen. Der Schirmherr, Engens Bürgermeister Johannes Moser und das Orga-Team werden die Besucher auf dem Marktplatz begrüßen. Der Nikolaus und Knecht Ruprecht sind auf dem Markt unterwegs.
  • Nachhaltig: Auf dem Weihnachtsmarkt ist Plastikgeschirr verboten. Der Mehrweggedanke wird vom Marketing Verein unterstützt: So können „Engener Henkelbecher“ an verschiedenen Ständen erworben werden.
  • Für entspannte Eltern: Das Ferienlagerteam bietet am Samstag von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag von 13 bis 17 Uhr Kinderbetreuung im Schützenturm für Kinder von zirka drei bis zehn Jahren an.
  • Besucher mit Handicap können den Felsenparkplatz nutzen und bequem mit dem Aufzug in die Altstadt fahren.