Vermutlich aufgrund ihrer deutlichen Alkoholisierung ist am Donnerstag gegen 1.30 Uhr eine Autofahrerin laut Polizei in der Engener Distelstraße in einer Rechtskurve geradeaus gefahren. Anschließend sei sie einen Abhang hinuntergefahren, gegen Buschwerk geprallt und schließlich auf dem Dach weitere fünf Meter abwärts gerutscht, bis das Fahrzeug auf einem Fußweg noch auf dem Dach liegend zum Stillstand kam. Da sich die Fahrerin zunächst nicht selbst befreien konnte, rückte neben der Polizei, Rettungsdienst und dem Notarzt auch die Feuerwehr zur Unfallstelle aus.

Der Fahrerin gelang es schließlich, die Fahrertür selbst zu öffnen und das Fahrzeug unverletzt zu verlassen. Da bei ihr deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden konnte und ein Atemalkoholtest laut Polizei rund 2,6 Promille anzeigte, musste sie sich einer Blutentnahme unterziehen und den Führerschein abgeben. Am nicht mehr fahrbereiten Wagen und an den Verkehrseinrichtungen entstand erheblicher Sachschaden in noch nicht bekannter Höhe. Die Fahrerin muss sich nun laut Polizei wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.