Bei dem Versuch, selbst Böller zu bauen, kam es zu einer Explosion in der Wohnung. Dabei verletzte sich der 14-Jährige schwer, ist aber außer Lebensgefahr, wie die Polizei mitteilt. Die Reste des Gemischs mussten von einem Entschärfer außerhalb des Ortes gesprengt werden. 

Der Jugendliche musste zur Behandlung mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Nach Angaben von Polizei und Feuerwehr dürfte der in der Wohnung angerichtete Schaden mehrere Tausend Euro betragen. 

Einem Sprecher zufolge hatte er Silvester Gefallen an Böllern gefunden und sich für die anstehende Fastnacht selbst welche bauen wollen. Gegen ihn wird nun wegen des Verursachens einer Sprengstoffexplosion ermittelt.