Für die Adventszeit haben das Kulturamt und die Stadtbibliothek Engen gemeinsam ein stimmungsvolles Veranstaltungsprogramm für Kinder zusammengestellt.

„Sternstunden im Advent“ nennt sich die Aktion und soll „Engen als Weihnachtsstadt positionieren, die Altstadt beleben aber auch die emotionale Stimmung in der Vorweihnachtszeit mit einem attraktiven Programm unterstützen“, stellte Bürgermeister Johannes Moser im Rahmen einer Presseinformation vor.

„Traumstunde“ und „Mit zwei dabei“

Die Verantwortlichen der Stadtbibliothek, Bärbel Oetken und Judith Maier-Hagen, sowie der Leiter des Kulturamtes, Velten Wagner, beschreiben das Vorhaben: Neben einem Kindertheaterstück werden auch zwei Weihnachtsfilme gezeigt, die „Traumstunde“ und „Mit zwei dabei“ stimmen die kleinen Teilnehmer auf Weihnachten ein.

Außerdem werden jeweils am Mittwoch- und am Donnerstagabend bei Kerzenschein „Gute-Nacht-Geschichten“ vorgelesen. Alle Veranstaltungen finden in der Stadtbibliothek statt.

„Weihnachts-Bilderbuch“ macht Pause

„Das ‚Weihnachts-Bilderbuch im Kornhaus‘, eine vorweihnachtliche Geschichte der Familie Krummel, legt eine kreative Pause ein“, erklärte Kulturamtsleiter Velten Wagner. „Diese Pause wollten wir mit einem einladenden Format füllen, das Kinder und junge Jugendliche anspricht“, erläuterte er.

Bei der Frage wie man das nun machen könnte, sei er auf die Idee gekommen, mit der Stadtbibliothek zusammenzuarbeiten und das, was die Bibliothek ja sowieso schon anbietet, mit neuen Angeboten zu verbinden, um ein neues Paket zu schnüren.

Pläne für die Zukunft

Dieses soll nun als eigenständiges Format vermarktet werden. „Ziel ist es, ein attraktives Programm anzubieten, das auch als solches erkannt und genutzt wird. Deshalb auch der ganz neue Titel“, betont Velten Wagner. Das neue Programm soll nun erst einmal getestet werden, „und es kann dann, bei guter Resonanz, in Zukunft auch noch erweitert werden“, denkt er schon weiter.

„Uns war besonders wichtig, dass wir die ganze Altersspanne unserer jugendlichen Leser und Leserinnen abdecken“, beschreibt Bärbel Oetken. „Wir freuen uns, dass unser bisher schon gut angenommenes Angebot für die Vorweihnachtszeit deutlich erweitert und attraktiver gestaltet wird“, fügt Judith Maier-Hagen an. „Besonders erfreut sind wir auch darüber, dass wir für die Kindergärten schon eine eigene Vorstellung reservieren konnten.“

Programm beginnt am 2. Dezember

Eröffnet wird der Weihnachtsreigen am Montag, 2. Dezember, um 15 Uhr: Annett Grote liest Kindern ab fünf Jahren eine Nikolausgeschichte vor. Im Anschluss gibt es eine kleine Bastelei (Anmeldung erforderlich).

Am Dienstag, 3. Dezember, ist das Marotte-Figurentheater aus Karlsruhe zu Gast. Um 15 Uhr wird das Theaterstück „Der kleine König feiert Weihnachten“ für alle Kinder von drei bis sieben Jahren gespielt. Karten können im Vorverkauf (empfohlen) in der Stadtbibliothek erworben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Weiter geht es am Montag, 9. Dezember, um 15:30 Uhr für die ganz Kleinen „Mit zwei dabei“ und einer gereimten, weihnachtlichen Hasengeschichte (Anmeldung erforderlich).

Weihnachts-Kinderkino gibt es am 10. Dezember für Kinder ab Acht und am 17. Dezember einen Film mit den Bilderbuchhelden Pettersson und Findus für die etwas jüngeren Kinder. Beim Weihnachtsbaum lesen Judith Maier-Hagen und Bärbel Oetken jeweils am Mittwoch und am Donnerstag um 17:30 Uhr Gute-Nacht-Geschichten vor.