Engen Nach drei Jahren Konzertpause: Der Chor Querbeet tritt wieder auf

Das Ensemble war zwar nie weg, gab aber seit drei Jahren kein Konzert mehr. Doch nun geht es wieder rauf auf die Bühne.

Singen macht Freude und tut der Seele gut. Dazu stehen die Sängerinnen und Sänger des Chors Querbeet, die vor 16 Jahren spontan zu einem Projektchor zusammenfanden. Die Freude am gemeinsamen Singen war geweckt. Seit der Gründung der Chorgemeinschaft 2002 hält sich die Zahl von 30 bis 40 Sangesfreudigen. Nach drei Jahren Konzertpause treibt es sie wieder auf die Bühne, es ist das erste Konzert unter der Leitung von Christiane Theurer-Buck.

"Wenn man so lange miteinander singt und Lieder einstudiert, will man sie auch mal vorführen", sagt Sängerin Conny Heim. Alle habe die Lust gepackt, wieder einmal auf der Bühne zu stehen und zu zeigen, was sie können. Ein Konzert sei Ansporn und ein schönes Ziel. Mit einer neuen Dirigentin habe der Chor auch neue Impulse erhalten, fügt Traudel Gailhofer hinzu. Dazu zähle afrikanisches Liedgut mit viel Rhythmus, Lieder von deutschen Songschreibern wie Herbert Grönemeyer oder Die Ärzte. Da der Chor bei den Proben oft ohne Begleitung singt, bleibt es dann auch für die Bühne oft bei einer A-cappella-Version.

Der Wechsel der Dirigentinnen war ein geplanter Übergang, Christiane Theurer-Buck übernahm vor gut zwei Jahren die Leitung von Susanne Hoffmann. "Der Chor ist gut aufgestellt, Sängerinnen und Sänger sind eine stark zusammengewachsene Singgemeinschaft", sagt Theurer-Buck. Sie ist vielfach engagiert, leitet die Lakeside Gospel Singers Böhringen und verschiedene Grundschulchöre. Sie singt auch selbst im A-cappella-Ensemble Joyful Voices der evangelischen Kirche in Böhringen.

Der Chor und seine Leiterin kündigen ein kleines, fetziges Konzert an. Dafür haben sie auch einen neuen und willkommenen Veranstaltungsort gefunden: Im Restaurant CubiStar im Cube Engen soll das Konzert in gemütlicher Caféhaus-Atmosphäre stattfinden, und zwar am 21. April um 19 Uhr. Begleiten werden Sebastian Reinbold am Klavier und der Perkussionist Johannes Weckerle.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Die leckersten Gins vom Bodensee und Schwarzwald
Neu aus diesem Ressort
Engen
Engen
Engen
Engen
Engen
Engen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren