Etwas später als sonst kam es in Engen dieses Jahr zur Eröffnung der närrischen Zeit mit ungewohntem Procedere. Sonst aber überstand der Präsident Sigmar Hägele die offizielle Eröffnung (fast) tadellos, setzte seinen Narrenrat ein, verteilte Küsschen bei der Ehrung verdienter Narren mit Orden und verkündete noch einmal offiziell das Motto der närrischen Tage “Mythen und Legenden", dass nach seinen Vorstellungen seinem närrischen Volk „unendlich viele Möglichkeiten zur Verkleidung und zum närrischen Tun" erlaube. Zudem wurde Christian Herbst als neuer Zunftgeselle in den Narrenrat aufgenommen, er bekleidet das Amt des stellvertretenden Hanselevaters. Außerdem nahm er als neue freie Gruppe die" Hohenhewenteufel Engen" in den Kreis der Narrengemeinschaft auf. "Es sind wilde Gesellen, die gut zu uns passen", ist Sigmar Hägele überzeugt.
Bild: Jürgen Waschkowitz
Bild: Jürgen Waschkowitz
Bild: Jürgen Waschkowitz
Bild: Jürgen Waschkowitz
Bild: Jürgen Waschkowitz
Bild: Jürgen Waschkowitz
Bild: Jürgen Waschkowitz
Bild: Jürgen Waschkowitz
Bild: Jürgen Waschkowitz
Bild: Jürgen Waschkowitz
Bild: Jürgen Waschkowitz
Bild: Jürgen Waschkowitz
Bild: Jürgen Waschkowitz