Engen Engener Grundschule wird um die Hälfte größer

Es ist ein Millionenprojekt: Mit einem großen Anbau und vielen Modernisierungen macht sich die Schule fit für die Ganztagsschule der Zukunft.

Es lagen Spannung, aber auch die Ungeduld in der Luft beim symbolischen Baustart: Mit dem offiziellen Spatenstich können die Erweiterung und Sanierung der Grundschule Engen endlich beginnen. Mit einem kleinen Programm, mit selbstgedichteten Versen zum Anbau sowie gesanglicher Begrüßung überraschten die Kinder die große Schar der Verantwortlichen und interessierten Gäste. Bremsten die nötigen Reden noch den Ehrgeiz der Kinder, stürzten sie sich dann aber mit Elan in die Arbeit, als wollten sie gleich die nötigen Erdarbeiten für die Fundamente eigenhändig erledigen.

"Das ist heute ein ganz wichtiger Tag für die Grundschule und die Stadt Engen", stellte Bürgermeister Johannes Moser fest. Die Strukturen für eine Grundschule in der Größe von Engen hätten sich in den vergangenen Jahren stark geändert und eine Verbesserung der räumlichen Situation gefordert, betonte der Bürgermeister. "Unsere Grundschule ist eine der größten im Kreis. Nicht nur die Schüler- und Klassenzahlen haben sich verändert, sondern auch die Anforderungen und Aufgaben", erklärte er. Großes Lob zollte er in diesem Zusammenhang "der vorbildlichen und großartigen Arbeit" des Kollegiums. "Auf diese Veränderungen mussten wir und der Gemeinderat reagieren und tun dies gerne. Wir sind uns bewusst: Wir haben nicht nur für die Jugend als unsere Zukunft zu sorgen, sondern auch, dass die Jugend eine gute Zukunft hat. Deshalb investieren wir in eine gute Ausbildung und ansprechende Räumlichkeiten."

Stadtbaumeister Matthias Distler stellte das geplante Vorhaben vor: "Der Baukörper wird um etwa 50 Prozent vergrößert und in diesem Zuge der Bestand modernisiert. Das umfasst, dass die nun beginnenden Baumaßnahmen, letztlich das gesamte Gebäude umfassen und uns die nächsten zwei Jahre beschäftigen werden", sagte er.

"Aus dem lang gehegten Traum meiner zehnjährigen Amtszeit als Leiterin der Schule, vielleicht noch zwei Klassenzimmer mehr zu bekommen, einen Ausgang mit Fluchttreppe aus dem oberen Stockwerk, mehr Arbeitsplatz für das wachsende Kollegium und ein wenig mehr Bewegungsraum, wurde nun ein stolzer Anbau", verlieh Inge Duffner ihrer großen Freude Ausdruck. "Vor 46 Jahren, 1971, gab es hier auf dem Gelände den ersten Spatenstich für den Bau einer neuen Grundschule, die dann im November 1972 eingeweiht werden konnte" erinnerte sie.

"Viel hat sich seither verändert, ich denke, die Bäume rund um die Schule könnten uns Geschichten erzählen", sagte Duffner und nannte die Auflösung der Dorfschulen, sprunghaften Anstiege der Schülerzahlen und auch der Zahl der Lehrkräfte sowie der Aufgaben der Lehrer, Inklusion, Flüchtlinge, kleine räumliche Erweiterungen und Container, sowie die "Erfüllung eines Teil-Traumes, der Mitbenutzung der Stadthalle für Ganztages- und Sportbetrieb". Sie dankte Moser, Distler und dem Gemeinderat ausdrücklich dafür, "dass wir uns auf diesen Anbau freuen dürfen. Gerne nehmen wir dafür auch ein paar Unannehmlichkeiten in Kauf."

 

Die Pläne

Die Ganztagsschule neuer Prägung erfordert weitere Räume. Die Kosten betragen voraussichtlich 2,9 Millionen Euro. Rund 915 Quadratmeter zusätzliche Schulfläche entstehen nun bei dem Engener Bauprojekt. Im Erdgeschoss entstehen ein Spiele- und Projektraum, eine Lernwerkstatt, ein Werk-und Bastlerraum, Lehrer-und Schulsozialarbeiterräume. Außerdem werden der Eltern- und Sanitätsraum sowie das Korrektorat verlegt und als Ersatz für die alten Garagen ein neues Lager geschaffen. Im Obergeschoss entstehen drei weitere Klassenzimmer und ein Lehrer-Arbeitsraum. Verlegt wird auch das bisherige Kurszimmer. Ein Aufzug macht das Gebäude behindertengerecht. Auch Brandschutzvorschriften erforderten eine Vielzahl von Maßnahmen. Die Bauzeit ist für Oktober 2017 bis September 2019 vorgesehen. (jw)

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Engen
Gottmadingen/Engen
Engen
Engen
Engen
Engen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren