Engen

Aach

(207396760)
Quelle: Animaflora PicsStock/stock.adobe.com
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Eines der Werke von Sibylle Möndel: Malerei und Siebdruck auf Museumskarton aus dem Jahr 2018. Ab 12. Dezember stellt die Künstlerin in Engen aus. Bild: Sibylle Möndel
Engen Sibylle Möndel plant Ausstellung in Engen
Die Künstlerin verbindet in ihren Werken Siebdruck, gestische Malerei und Zeichnung. Die Bilder ihrer Ausstellung „Sichtfelder“ sollen sich dem Betrachter meditativ und emotional erschließen
Engen Verein „Unser buntes Engen“ setzt sich für Bleiberecht gut integrierter Geflüchteter ein
Der Verein „Unser buntes Engen“ unterstützt einen Aufruf des Sprecherrates des Landkreises Konstanz, die Asylgesetzgebung zu ändern.
Ajmal Farman setzt sich als Vorsitzender des Vereins „Unser buntes Engen“ im Sprecherrat des Kreises Konstanz ein.
Aach Müllgebühren steigen um gut 20 Euro pro Jahr, auch Wasser wird in Aach etwas teurer
Aacher Bürger müssen 2021 höhere Gebühren für Frischwasser und Abfallentsorgung zahlen, fürs Abwasser weniger. Das sieht die neue Gebührenkalkulation der Gemeinde vor. Abfall bedeutet das im Schnitt 20 Euro pro Jahr, die Bürger zusätzlich zahlen müssen.
Das Gehäuse des Wasserhochbehälters „Eggen“, das ein neues Dach bekommen hat. Der Unterhalt des Rohrnetzes und der Wasserbehälter spielt bei der Gebührenkalkulation immer eine wichtige Rolle.
Gottmadingen Damit das Radeln leichter wird: Gottmadingen bekommt 30 Schilder für die Radwege
Schrittweise geht die Mobilitätswende voran. Ein kleines, aber hilfreiches Detail ist dabei eine übersichtliche Beschilderung der Radwege, damit die Menschen sich gerne von A nach B mit dem Fahrrad bewegen. In Gottmadingen werden neue Wegweiser angebracht.
Denny Lange von der Firma Radwegschilder aus Gießen lädt einen Pfosten aus, der beim alten Gottmadinger Rathaus aufgestellt werden soll. Joachim Dutt hat ihm davor den Platz gezeigt.
Singen Stadtradeln verbindet Klimaschutz mit Gesundheit und Spaß
Die Aktion Stadtradeln brachte in vielen Hegaugemeinden Freizeit- und Hobbyfahrer auf die Räder. Gruppen, Vereine, Firmen und Einzelfahrer ließen sich zum fit bleiben anspornen und leisteten einen Beitrag zum Klimaschutz.
Jürgen Schilling (50) aus Engen-Bargen belegte bei der Aktion Stadtradeln mit 1403 Kilometern im Kreis Konstanz den fünften Platz. In seinem Team (Landratsamt Konstanz) wurde er Zweiter.
eigeltingen Ab Freitag wieder freie Fahrt durchs Wasserburger Tal
Die Kreisstraße 6178 im Wasserburger Tal wird am Freitag, 20. November, nach aufwendigen Sanierungen wieder für den Verkehr freigegeben.
Bald ist die K 6178 wieder offen. Sie schlängelt sich durchs Wasserburger Tal und bietet neben guter Anbindung auch atemberaubende Ausblicke.
Engen Höhere Gebühren für Kinderbetreuung – Kostensteigerung auch wegen Corona
Nach einer Gebührensteigerung im letzten Kindergartenjahr, hat der Gemeinderat aktuell einer weiteren, moderaten Anhebung der Gebühren zugestimmt.
Die Gebühren für die Engener Kinderbetreuungseinrichtungen werden zum kommenden Kindergartenjahr steigen. Im Bild ist der Kindergarten St. Martin zusehen, der idyllisch unterhalb der Engener Altstadt liegt.
Engen Grüne wollen zukünftigen Kiesabbau im Ertenhag ausschließen
In der Verbandsversammlung des Regionalverbads scheitern die Grünen mit einem Antrag, den Ertenhag-Mischwald als zukünftiges potenzielles Kiesabbau-Gebiet auszuschließen. Nun warnen sie vor den Folgen eines neuen Abbaustandorts.
Der bewaldete Höhenrücken des Ertenhag im Westen von Welschingen.
Engen Zu wenig Wohnraum für Geflüchtete – Engen muss Abgaben leisten
Bisher konnte die Stadt Engen die Quote für die Unterbringung von Geflüchteten stets leisten. Da die Unterkunft am Welschinger Bahnhöfle aber nur teilweise belegt wird, unterschreitet die Stadt nun die geforderte Zahl an Unterkünften.
Das Bahnhöfle Welschingen-Neuhausen ist derzeit nur teilweise belegt, weil sich das Landratsamt einen Puffer an Unterbringungsmöglichkeiten behalten möchte. Der Stadt Engen fehlen nun Unterkünfte, um die geforderte Quote zu erfüllen.
Engen Viele Auto- und Lastwagenfahrer ignorieren die neuen Tempo-30-Zonen in Engen
Seit September gelten in der Aacher Straße in Engen und in der Ortsdurchfahrt Bargen Geschwindigkeitsbegrenzungen. Anwohner wünschen sich mehr Kontrollen – und ein Brummi-Fahrverbot im Ortsteil Bargen.
Warten auf das Brummi-Verbot: Im Engener Ortsteil Bargen soll ein Lastwagen-Durchfahrtverbot kommen. Laut Verwaltung ist der Nachbarlandkreis Tuttlingen dagegen.
Engen Engen und Solarcomplex unterschreiben Pachtvertrag für Windkraftfläche im Gewann Staufenberg
Engen gibt dem Energieunternehmen Solarcomplex den Windrad-Standort im Gewann Staufenberg frei. Die Stadt hatte sich mit Tengen auf die Fläche verständigt.
Ein Solarcomplex-Windrad im Singener Windpark Verenafohren.
Engen Feuerwerk auf Stettener Höhe setzt Tierschützer unter Stress
Diskussion um Artenschutz: Im Rotmilan-Dichtezentrum sollen Feuerwerkskörper gezündet worden sein. Laut Behörde ist dies nicht verboten
Ein Rotmilan zieht seine Kreise. In Engen ist ein Streit entbrannt, ob Feuerwerk im Vogelschutzgebiet dem Artenschutz entgegen stehen.
Engen-Welschingen Protest gegen Kiesabbau im Ertenhag: Bürgerinitiative soll neu belebt werden
Welschinger Bürgerinitiative warnt vor einem möglichen Kiesabbau im Gewann Ertenhag. In einer Stellungnahme zeigen sich die Sprecher enttäuscht über die Entscheidung des Gemeinderats, das Gebiet weiter im Regionalplan zu belassen
Der bewaldete Höhenrücken des Ertenhag im Westen von Welschingen.
Blumberg Wofür Naturschützer aus der Baar und dem Hegau sich einsetzen
Naturschützer aus der Baar und dem Hegau haben sich in einer Regionalgruppe des bundesweit agierenden Umweltverbands Naturschutzinitiative formiert und setzen sich für den Arten- und den Landschaftsschutz ein. Sprecher ist Klaus Meilhammer aus Riedöschingen.
Die Hegaulandschaft, links Engen, zieht durch ihre unberührte Natur viele Menschen aus nah und fern in ihren Bann. Die Landschaft will die Regionalgruppe der Naturschutzinitiative erhalten.
Singen Polizei durchsucht Wohnung von Tatverdächtigem und findet Diebesgut
Die Ermittlungen des Polizeireviers Singen im Zusammenhang mit mehreren Einbrüchen in Engen und Singen führte zum Tatverdacht gegen einen 24-jährigen Mann, wie Polizei und Staatsanwaltschaft berichten.
SÜDKURIER Online
Engen Corona erschwert Pro Humanitate die Armenhilfe in Moldawien
Das Land leidet besonders schwer unter hohen Infektionszahlen. Die Engener Organisation Pro Humanitate kämpft um Unterstützung für die dort lebenden Menschen. Was eine Mitarbeiterin dort gesehen hat, verdeutlicht die prekäre Lage.
Ein Kind mit Brandwunden: Pro Humanitate kümmert sich auch um medizinische Versorgung. Doch die Arbeit ist für den Engener Verein schwierig geworden. Wegen Corona.
Singen Der Hegauer Sport ruht: Vereine beklagen vor allem negative Folgen für Kinder
Corona-Verordnung legen vielfältige Aktivitäten in Sachen Bewegung lahm und sorgen für Frust. Es werden als Ersatz teilweise digitale Kurse für Sport, Bewegung und Gesundheit angeboten.
Traurig über die Tristesse im Stadion des FC Hilzingen: Vorsitzender Sebastian van Wambecke vor den leeren Sitzplätzen und dem verwaisten Spielfeld.
Engen Hewensteig erhält erneut das Zertifikat Premiumwanderweg
Bei der Nachzertifizierung wurde dem Wanderweg, der von der Stadt Engen, dem Schwarzwaldverein und dem „Arbeitskreis Hohen Hewen“ betreut wird, wieder eine besondere Qualität bescheinigt
Die Ruine des Hohen Hewen. Hier führt der Hewensteig vorbei.
Engen Engener Museumsleiter hofft, dass neue Ausstellungen im Dezember öffnen können
Velten Wagner gibt sich zuversichtlich. Engener Museum müsse aber auch nach dem zweiten Lockdown „mit angezogener Handbremse“ agieren.
Der Engener Museumsleiter Velen Wagner vor einem Werk der aktuellen Ausstellung der Leipziger Künstlerin Henriette Grahnert, „Abstrakt in Disko“, die coronabedingt nun nicht mehr besucht werden kann.
Landkreis & Umgebung
Newsticker Corona im Kreis Konstanz: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
Am 6. März wurde im Landkreis Konstanz der erste Coronavirus-Fall bestätigt. Seither hat sich in der Region viel verändert. In diesem Artikel bündeln wir für Sie die wichtigsten Informationen.
Ein Blick auf Konstanz aus der Luft.
Kreis Konstanz Finanzspritze für den GLKN: Landkreis Konstanz unterstützt Gesundheitsverbund mit 22 Millionen Euro
Dem Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz (GLKN) fehlen 22 Millionen Euro. Eigentlich war in der Kreistagssitzung im Oktober die Rede von 10 Millionen Unterstützung für den GLKN. Jetzt sind noch 12 Millionen dazu gekommen. Wie der Landkreis das Geld im Haushalt für 2021 locker machen möchte.
Das GLKN, hier das Klinikum Konstanz, wird vom Landkreis im 2021 mit 22 Millionen Euro unterstützt.
Konstanz Covid-19 im Konstanzer Pflegehaus Don Bosco: Einerseits vermeldet Geschäftsführer Andreas Hoffmann erste Todesfälle, andererseits geht die Zahl der Infizierten zurück
Einige an Corona erkrankte Menschen im Konstanzer Pflegehaus Don Bosco sind wieder gesund. Andererseits sind vorerkrankte und infizierte Bewohner gestorben. "Corona hat sicherlich den Sterbeprozess beschleunigt", sagt Andreas Hoffmann.
Das Haus Don Bosco am Loretto-Wald. Die Mitarbeiter und Bewohner der Caritas Einrichtung machen eine schwere Zeit durch.
Eigeltingen Retterin in der Not: Manuela Martin hat ihr Herz an Igel verloren
Manuela Martin aus Eigeltingen versorgt hilfsbedürftige Igel. Der Lebensraum der stacheligen Tierchen ist immer stärker bedroht. Dabei könnten beispielsweise Gartenbesitzer viel zum Schutz der Igel beitragen.
Manuela Martin hat auch immer wieder besondere Fälle, wie hier eine Albinoigelin oder Igel ohne Stacheln. Meist sind sie aber verletzt, dehydriert oder zu schwach.
Kreis Konstanz Landkreis Konstanz hilft GLKN mit 22 Millionen Euro aus
Der Gesundheitsverbund weist ein Defizit von 22 Millionen auf. Um den Verbund liquide zu halten, will der Landkreis das Geld im Kreishaushalt für 2021 aufbringen.
Klinikum Konstanz.