Laut einer Mitteilung der Polizei erhielt die Frau am Donnerstagmittag einen Anruf, bei dem sich jemand als ein Bekannter ausgab, der nach einem Unfall in Friedrichshafen 12.000 Euro brauche. Das Geld benötige er für eine Kaution, um frei zu kommen.

Im Laufe des Gesprächs bezweifelte die Frau die Identität des Anrufers und sagte ihm, kein Geld zur Verfügung zu haben, so die Polizei. Daraufhin beendete der Unbekannte das Gespräch und bat sie, mit niemandem über das Telefonat zu sprechen, da es ihm peinlich sei.

Ein Anruf bei dem wahren Bekannten bestätigte den Verdacht der Frau. Daraufhin meldete sie den Anruf bei der Polizei.