Der Gemeinderat von Eigeltingen hat sich in seiner jüngsten Sitzung erneut mit dem geplanten Baugebiet „Bollenberg Nord“ befasst.

Bollenberg statt Betzengrube

Vor einigen Jahren war im Flächennutzungsplan noch ein Baugebiet im angrenzenden Gewann Betzengrube auf der Fläche einer ehemaligen Deponie und Kiesgrube ausgewiesen.

Vor einer Nutzung wären hier wegen des Verdachts auf Altlasten aber aufwendige Untersuchungen und Sanierungsarbeiten notwendig gewesen. Deshalb wurde das Vorhaben für diese Fläche aufgegeben und im Rahmen eines Flächentausches stattdessen das nördlich davon liegende Gebiet „Bollenberg“ als Baugebiet ausgewiesen.

Planung gemäß Paragraf 13b

Die Gemeindeverwaltung begann zunächst mit Planungen im damals neuen vereinfachten Verfahren, welches Wohnungsbau am Ortsrand ohne Verpflichtung zum Ausgleich von Eingriffen in den Naturhaushalt erlaubte.

Das könnte Sie auch interessieren

Doch nun zeigte sich, dass das Verfahren für den Bollenberg eben nicht einfach ist: In der Zwischenzeit wurde der Paragraf 13b im Baugesetz fortgeschrieben. Damit der Bebauungsplan juristisch nicht angreifbar ist und Eigeltingen sich auf der sicheren Seite befindet, wurde nun doch auf das konventionelle Bebauungsplanverfahren zurückgegriffen, inklusive Umweltbericht.

Tourismus – ja oder nein?

Nachdem bereits eine vorzeitige Beteiligung der Träger öffentlicher Belange erfolgt war, konnten der Rat und Andreas Wieser von gleichnamigen Ingenieurbüro nun auf deren Stellungnahmen eingehen. Diese werden keine großen Änderungen zur Folge hab: lediglich die Zufahrt und die Bepflanzung werden leicht verändert.

Im neuen Wohngebiet soll auch nicht störendes Gewerbe erlaubt sein. Darunter würde beispielsweise ein Nagelstudio fallen. Diskutiert wurde im Rat auch, ob Ferienwohnungen erlaubt sein sollen oder nicht. Andreas Wieser wies daraufhin, dass der ganze Ort vom Tourismus profitieren könne. Der Rat schloss sich der Meinung des Bürgermeisters an, sich hierbei nicht explizit in die Interessen der Bauherren einzumischen.

Bebauungsplan bereits online

Der Bebauungsplan kann nun vom 3. Mai bis einschließlich 4. Juni eingesehen werden und ist ab sofort auch online auf der Homepage der Gemeinde Eigeltingen verfügbar.