In der Schulmensa findet normalerweise kein Unterricht statt. Und doch sah es fast so aus, als ob hier eine Prüfung abgehalten würde.

Vorne die Verwaltung mit Bürgermeister und weitere Mitglieder des Rathaus-Teams und hinten jeder Gemeinderat an einem eigenen Tisch mit reichlich Abstand zu den anderen Gemeinderäten. Ganz hinten saßen Feuerwehrmänner und eine Bürgerin. „Wir halten alle Vorschriften ein“, betonte Bürgermeister Alois Fritschi.

Gemeinderat muss weiter aktiv bleiben

Denn trotz der weltweiten Corona-Pandemie müssten Entscheidungen getroffen werden, so Fritschi. Und so hob auch Hauptamtsleiter Walter Braun hervor: „Wir wollen den Gemeinderat nicht aushebeln. Er soll auch weiterhin entscheiden.“

Trotzdem gab es im Verlauf der Sitzung manche Ermächtigung und die Erkenntnis, dass es vor der nächsten Sitzung vielleicht auch den ein oder anderen Umlaufbeschluss geben werde, damit die Gemeinde handlungsfähig bleibe.

Kanal- und Straßensaneierungen bedeuten in der Gemeinde Eigeltingen viele Kilometer. Denn die Gemeinde hat sechs Ortsteile und ist eine der größten Flächengemeinden im Landkreis. Hier sieht man die Straße Richtung Bruder- und Höre Hof.
Kanal- und Straßensaneierungen bedeuten in der Gemeinde Eigeltingen viele Kilometer. Denn die Gemeinde hat sechs Ortsteile und ist eine der größten Flächengemeinden im Landkreis. Hier sieht man die Straße Richtung Bruder- und Höre Hof.

Klagen gab es von den Gemeinderäten in öffentlicher Sitzung weder über die aktuelle Sitzung noch über eventuelle veränderte Abläufe in Zukunft. Ewald Halder (CDU) regte an, die Gemeinderäte zukünftig vermehrt über E-Mail zeitnah in Kenntnis zu setzen. Beispielsweise hätte man sich so besser über die Straßensanierungen informieren können.

Straßensanierung wird kurzfristig besprochen

Diese wurden von der Verwaltung nämlich kurzfristig noch auf die Tagesordnung gehoben, um weiter dem Tagesgeschäft nachgehen zu können. Straßensanierungen und Schachtdeckelsanierungen sind ein alljährlicher Posten im Gemeindehaushalt. Die dringendsten Stellen wurden mit den Ortsvorstehern schon im Vorfeld abgesprochen.

Heraus kamen sieben Posten für rund 150 000 Euro plus Schachtdeckelsanierungen in der gesamten Gemeinde für rund 13 000 Euro. Dazu gehören Sanierungen an der Straße zur Lochmühle und zum Hörehof sowie Arbeiten an der Hochbuchhalle in Heudorf, beim Breitensteinhof und der Glashütterstraße sowie Markierungs- und Stundenlohnarbeiten.

Kanal- und Straßensanierungen bedeuten in der Gemeinde Eigeltingen viele Kilometer, denn hier gibt es viele Straßen.
Kanal- und Straßensanierungen bedeuten in der Gemeinde Eigeltingen viele Kilometer, denn hier gibt es viele Straßen.

„Wir werden noch viel Geld vergraben“, erklärte Walter Braun. Denn die Gemeinde habe lange Zeit zu wenig in die Infrastruktur investiert. Und so stimmten die Gemeinderäte sowohl der Sanierung der Kanäle in Heudorf, Rorgenwies mit Glashütte und Guggenhausen sowie Reute zu als auch der Befahrung des Kanals im Ortsteil Honstetten.

CDU-Gemeinderat Reiner Müller stimmte dem nur unter Vorbehalt zu: „Wir müssen ein waches Auge auf den Haushalt haben. Es kann nicht alles sofort umgesetzt werden.“ Die Mittel für die Sanierungsarbeiten für 386 312 Euro werden in den Haushalten 2020 und 2021 eingestellt, ebenso die 42 935 Euro für die Kanalreinigung und -inspektion in Honstetten.

Kontrollen und Erneuerungen sind Pflicht

Dies alles diene der Eigenkontrolle und „diese ist Pflicht“, stellte Walter Braun klar. Im Fall von Unterlassung und dem Eintrag von Fremdwasser könne sogar der Staatsanwalt tätig werden. Auch in Eigeltingen stehe noch eine Befahrung an, hier seien Teile der Kanalisation noch aus den 1960er-Jahren.

Das könnte Sie auch interessieren

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.