Ein Teil von Eigeltingens Hauptstraße wurde am Samstagnachmittag zu einer Waschstraße. Den kostenlosen Service der Jugendfeuerwehr nutzte mancher Autofahrer. Die Jugendfeuerwehr hatte ihre Jahresübung nämlich bei der „Alten Schule“ und die Strahlrohre sprühten ihr Wasser über die Hauptstraße. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mit vier Fahrzeugen waren die über vierzig Jugendlichen mit ihren Betreuern angerückt, um zu zeigen, wie groß sie sind. Denn hier galt es nicht einfach ein Papphaus zu löschen. Die Jugendlichen waren in jeweils zwei Gruppen angerückt, um sich der Menschenrettung und der Wasserversorgung zu widmen.

Manch ein Autofahrer nutzte die Jahresübung der Jugendfeuerwehr zur spontanen Wagenpflege und führ mehrmals durch die Wasserstrahlen. Bild: Susanne Schön
Manch ein Autofahrer nutzte die Jahresübung der Jugendfeuerwehr zur spontanen Wagenpflege und führ mehrmals durch die Wasserstrahlen. | Bild: Susanne Schön

Die realistische Übungsannahme lautete: Durch einen missglückten Chemieversuch in einem der Klassenzimmer entstand ein Brand in den Schulräumen des Gebäudes.

Das brennbare Material in dem Klassenzimmer entzündete sich so schnell, dass ein paar der Kinder eingeschlossen wurden. „Die Aufgabe ist nun, die Kinder zu retten und ein Übergreifen zu verhindern“, so Jugendwart Frank Gommeringer.

Katharina Hübner ist eines von über zehn Mitgliedern des Betreuerteams der Eigeltinger Jugendfeuerwehr. Sie freut sich, dass Leon Bommer bald zu den Aktiven übertritt. Am Samstag war er Einsatzleiter. Bild: Susanne Schön
Katharina Hübner ist eines von über zehn Mitgliedern des Betreuerteams der Eigeltinger Jugendfeuerwehr. Sie freut sich, dass Leon Bommer bald zu den Aktiven übertritt. Am Samstag war er Einsatzleiter. | Bild: Susanne Schön

Die Übung leitete Leon Bommer, der bald in die aktive Wehr übernommen wird. Mit weiteren Jugendlichen hat er die Leistungsspange absolviert.

Ebenso nahmen Jugendliche aus Eigeltingen an der Jugendflamme eins und zwei teil. Sie alle wurden bei der Übungsbesprechung ausgezeichnet. Die nächste Veranstaltung der Jugendfeuerwehr ist das Kürbisfest am Samstag, 26. Oktober, ab 17 Uhr im Gerätehaus mit Kürbisschnitzen und Prämierung.