Zur Infrastruktur gehören auch die Straßen. Kleinere Reparaturen stehen dabei ebenso auf der Aufgabenliste des Gemeinderats wie größere. Auf der Prioritätenliste ganz oben steht aktuell die Liptinger Straße. Fünf Firmen haben sich für die Ausschreibungsunterlagen interessiert, aber nur zwei haben Angebote abgegeben. Andreas Bross vom Ingenieurbüro Reckmann stellte das Ergebnis vor.

Der Gemeinderat stimmte der Vergabe der Tiefbauarbeiten wie Kanalisation, Wasserversorgung, Straßenbau und Nebenarbeiten an Wolfgang Braun aus Honstetten für rund 750.000 Euro zu. Die Arbeiten sollen im Mai beginnen. Bürgermeister Alois Fritschi freute sich, dass mit Abschluss der Sanierung ein weiteres Großprojekt abgeschlossen wird, welches ihn seit Beginn seiner Amtszeit begleitet: „Es ist eine Altlast, die wir nach 25 Jahren endlich angepackt haben. Ich hätte das Geld lieber in die Tudoburghalle gesteckt.“

Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED

Die Gemeinde Eigeltingen hat die Straßenbeleuchtung auf LED umgestellt. Der Projektbetreuer der Netze-BW, Daniel Lupfer, stellte den Abschlussbericht zur Umrüstung vor. Er betonte, dass die Gemeinde nur Fördermittel für Lichtpunkte erhalte, die die vorgeschriebenen 70 Prozent Energie einsparen. Der Förderungsgeber behalte sich eine Nachprüfung vor. Der eingesetzte Lampentyp habe eine unterschiedliche Anzahl an LEDs, um dies einhalten zu können.

Der Kritik, dass die alten Lampen die Straße besser ausgeleuchtet hätten, entgegnete er, es könne der Nachweis erbracht werden, dass die LED-Lampen mehr Licht als die alten liefern. Allerdings falle der Lichtstrahl nach unten, während die alten Lampen diffuses Streulicht erzeugt haben. Insgesamt wurden 470 Lampen umgerüstet. Um die vollständige Umrüstung von restlichen nicht förderfähigen 58 Leuchten abzuschließen, beschloss der Gemeinderat die Vergabe in Höhe von 27 545,36 Euro an Reibel & Kraus.

Digitalisierung ist Voraussetzung für Firmenansiedlungen

Die Arbeiten zum interkommunalen Glasfasernetz schreiten voran. Auf das schnellere Internet freut sich auch die Schulgemeinschaft. Die Schulleiter stellten in der Sitzung den aktuellen Stand der digitalen Nutzung an der Schule vor. Es gab einen gesonderten Bericht hierzu. Für Unternehmer und Neubürger ist das schnelle Internet ein wichtiger Ansiedlungsgrund. Wie Eigeltingen aussieht, kann man auch hier erforschen.