Die Narrentage rücken immer näher. Dabei gibt es bereits im Vorfeld viel zu organisieren, damit an den Narrentagen selbst alles reibungslos läuft. Damit das klappt wurde ein Festausschuss installiert. Die Gesamtleitung hat Zunftmeister Hermann Klaus. Bei ihm laufen alle Fäden zusammen.

Trotzdem sieht er den Narrentagen gelassen entgegen, denn er bringt schon viel Erfahrung mit und vieles ist schon organisiert: „Die Umzugsaufstellung und die Sponsoren sind schon online. Und viele andere Vorbereitungen in trockenen Tüchern.“

Besenwirtschaften, Technik, Kasse

Manche Mitglieder des Festausschusses haben gleich mehrere Aufgaben. So ist der stellvertretende Zunftmeister Andreas Bihler nicht nur für die Besenwirtschaften zuständig, sondern auch für Technik, Beschallung, Strom und anderes mehr. Hier steht ihm Fritz Hertell zur Seite.

Einen verantwortungsvollen Posten haben auch Yvonne Bihler und Ewald Halder. Sie übernehmen die korrekte Abwicklung der Hauptkasse. Die Umzugskasse liegt in den Händen von Georg Martin und Christof Tress. Den Festgottesdienst bereiten Melitta Uhl und Monika Tress vor.

Werbung und Sponsorensuche

So ein großes Fest will beworben sein, damit die Narrentage 2020 und die Festbesucher auch zusammenfinden. Für die Werbung sind Marina Barke und Regina Glatt zuständig. Damit der Verein nicht auf den Kosten sitzen bleibt und trotzdem vernünftige Preise für die Besucher anfallen, machten sich Christina Klaus und Katja Metzger auf Sponsorensuche.

Diese finden sich bereits zahlreich in drei Kategorien auf der Homepage zu den Narrentagen. Für die Straßendeko und Umzugsbändel sorgen Michael Köpf und Klaus Bächler. Mathias Martin und Robert Gommeringer sind die Fachmänner für Umzugsweg, Umzugsorganisation, Parkplätze und ähnliches.

Zeltaufbau, Deko und Einkauf

Den Zeltaufbau und -abbau koordinieren Achim Winter und Christian Neidhart. Für die Zeltdeko sind Sabrina Hübner und Natascha Glück zuständig. Auch bei der Bewirtung gibt es vieles zu bedenken. Für den Einkauf sind Markus Rauch, David Barke und Michael Martin verantwortlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Organisation im Thekenbereich und bei den Bedienungen liegt in den Händen von Monika Tress und Katja Hertell. Die Bar haben Wolfgang Hertell und Hubertus Löffler unter sich, für die Kaffeebar sind Silvia Bihler und Anna Klaus zuständig. Für einen reibungslosen Ablauf in der Küche sorgen Mimo Salatino und Katja Gaißer.

61 Zünfte beim großen Umzug

„Dass wir festerprobt sind, das konnte die Krebsbachputzer-Zunft Eigeltingen bereits vier Mal beweisen. Umso mehr freut es uns, vom 7. bis 9. Februar 2020 zu einem weiteren Narrentag einladen zu dürfen. Wir nehmen unser 160-jähriges Bestehen als besonderes Ereignis zum Anlass und wollen gemeinsam mit Ihnen ein unvergessliches Wochenende mit einem abwechslungsreichen Programm feiern“, lädt Hermann Klaus die Besucher ein.

Zu den sechs Gruppen aus Eigeltingen kommen beim Nachtumzug am Freitag, 7. Februar ab 19 Uhr noch 54 Zünfte. Am großen Umzug am Sonntag, 9. Februar, ab 13.30 Uhr, nehmen 61 Zünfte teil.

Veranstaltung und Serie

1860 wurde erstmals die Gründung eines Narrenvereins erwähnt. 1963 wird dieser in die „Krebsbachputzerzunft Eigeltingen“ umgewandelt. Diese richtet vom 7. bis 9. Februar 2020 die Narrentage der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee in Eigeltingen aus. Anlass ist unter anderem das 160-jährige Bestehen des Vereins. Mehr dazu unter www.krebsbachputzer-eigeltingen.de.

Der SÜDKURIER begleitet in loser Reihe die Vorbereitungen für die Narrentage 2020. Die Serie stellt unter anderem die Gruppierungen der Krebsbachputzer vor.